ASBÖ sammelt Spenden für Burma (Myanmar)

"Helfen Sie uns helfen", bittet ASBÖ-Geschäftsführer Reinhard Hundsmüller

Wien (OTS) - Die Opferzahlen nach dem Zyklon "Nargis" in Burma steigen ständig - nach offiziellen Angaben auf mehr als 15.000. Die Lage für die Menschen in Burma spitzt sich zu. Rasche Hilfe ist notwendig. Der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs bittet um Spenden. "Die Menschen brauchen jetzt unsere Unterstützung. Es fehlt an lebensnotwendigen Dingen. Auch die Wasserversorgung droht in der Hauptstadt Rangun zusammenzubrechen. Bitte helfen Sie uns helfen", so ASBÖ-Bundesgeschäftsführer Reinhard Hundsmüller. Der ASBÖ will - in Zusammenarbeit mit dem Samariterbund International (SAINT) - die Bevölkerung mit den lebensnotwendigen Grundnahrungsmitteln und Hygieneartikeln unterstützen.

Der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs war bereits bei der Tsunami-Katastrophe im indischen Ozean tätig.

Der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs bittet um Spenden Katastrophenhilfe Burma
PSK 1.834.000 (BLZ: 60.000) Kennwort: Burma

Online-Spenden:
www.samariterbund.net

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs
Martina Vitek, Tel.: 0664/35834 86 oder 01-891 45/227

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARB0001