Karner: Erneut SP-Attacke auf Arbeit der Exekutive

Vollste Unterstützung für unsere Polizistinnen und Polizisten

St. Pölten (NÖI) - "Das ist eine erneute SP-Attacke auf die Arbeit der Exekutive", kommentiert VP-Sicherheitssprecher LAbg. Mag. Gerhard Karner heutige Aussagen der SP-NÖ.
"Wenn jetzt dieser Herr Steindl höchst erfolgreiche Sondereinheiten wörtlich als 'unnütz' bezeichnet, dann zeigt das nur, dass es in der SP-NÖ offenbar niemanden gibt, der von Sicherheitspolitik auch nur einen Funken Ahnung hat. Angesichts der zahlreichen Erfolge und Aufgriffe der eingesetzten Sondereinheiten -seit heute stehen laut Medienberichten offensichtlich auch die Überfälle auf Pfarrer in Niederösterreich möglicherweise vor der Klärung - richtet sich dieser Schrei nach Aufmerksamkeit von selbst", so Karner.

Zu den gebetsmühlenartig wiederholten Personalforderungen meint Karner: "Auch wenn die jetzige SP-Mannschaft noch so neu und unerfahren ist, sollte sie wissen, dass die SPÖ in der Bundesregierung sitzt und mit dem Kanzler auch den obersten Personalchef der Republik stellt. Dort könnte die SP-NÖ etwas für unser Bundesland herausholen. Tut sie aber nicht, wie wir wissen, weil sie nur die Parteipolitik im Kopf hat."

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001