Österreich und Ungarn intensivieren die Kooperation im Energiebereich

Wien (OTS) - Ungarn steht vor großen Herausforderungen: Der Anteil erneuerbarer Energieträger am Primärenergieverbrauch soll von derzeit 4 % auf 13 % im Jahr 2020 erhöht werden. EU-Mittel von jährlich 400 Mio. Euro stehen dafür zur Verfügung. Vor rund einem Monat wurde in Ungarn ein nationales Förderprogramm für Erneuerbare Energie und Energieeffizienz verabschiedet. Dieses ermöglicht Investitionen im Haushaltsbereich mit einer Fördersumme zwischen 1.000 und 4.000 Euro. Österreichische Expertise ist hoch gefragt: Das zeigte das besondere Interesse an den Österreichischen Energietagen am 25. April 2008 in Budapest. Die Österreichische Energieagentur und das Energy Center Hungary arbeiten gemeinsam an der Initiierung neuer Investitionsprojekte.

Am 25. April 2008 veranstaltete die Österreichische Energieagentur im Auftrag des Lebensministeriums und in Kooperation mit der Außenhandelsstelle der Wirtschaftskammer Österreich "Österreichische Energietage in Budapest" im Rahmen der Messe RENEXPO. Die Veranstaltung fand unter dem Schwerpunkt "Erneuerbare Energie und Energieeffizienz im Gebäudebereich" statt. Rund zwanzig österreichische Unternehmen präsentierten bei den Österreichischen Energietagen in Budapest ihre Produkte und Dienstleistungen. Sie trafen auf über 150 ungarische Interessenten. Ziel war es, Impulse für die Realisierung gemeinsamer Projekte im Bereich Erneuerbare Energie und Energieeffizienz zu setzen und Kooperationen zu initiieren.

Mag. Herbert Lechner, stv. Geschäftsführer der Österreichischen Energieagentur, wies bereits in seinen Eröffnungsworten auf die Wichtigkeit zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Energiebereich hin und betonte die guten Beziehungen zwischen der Österreichische Energieagentur und dem Energy Centre Hungary. Bei einem bilateralen Treffen der beiden Institutionen am Vortag der Veranstaltung wurden insbesondere die Potenziale für eine intensive Kooperation im Bereich Energieeffizienz herausgestrichen.

Zur Veranstaltungsreihe "Österreichische Energietage"

Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe "Österreichische Energietage" ist eines der Aushängeschilder der Österreichischen Energieagentur im Bereich internationaler Kooperationen. Die Österreichische Energieagentur begleitet die Unternehmen bereits im Vorfeld bei der Suche nach potenziellen Partnern, die dann zu bilateralen Gesprächen im Rahmen der Energietage eingeladen werden. In diesem Zusammenhang wird von Seiten der Energieagentur sowohl organisatorische Unterstützung als auch inhaltliche Expertise angeboten.

Bisher wurden Österreichische Energietage in der Tschechischen Republik, Slowenien, der Slowakischen Republik, Rumänien, Bulgarien und der Ukraine abgehalten. Die nächsten Österreichischen Energietage finden am 4. und 5. Juni 2008 in Donetsk (Ukraine) statt: Programm und Anmeldung:
http://www.energyagency.at/service/veranst/ua_energietage08.htm

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Energieagentur
Pressestelle
Tel.: 01/586 15 24 - 163
Mail: pr@energyagency.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AEA0001