ÖAMTC: Fahrt in den Pfingsturlaub gut planen - Stau-Berater im Einsatz

Ferienbeginn in acht deutschen Bundesländern

Wien (OTS) - ÖAMTC: Fahrt in den Pfingsturlaub gut planen -Stau-Berater im Einsatz
Ferienbeginn in acht deutschen Bundesländern

Viel Geduld wird Autofahrern am kommenden Wochenende auf den Transitrouten in Österreich abverlangt werden. Wie der ÖAMTC berichtet, beginnen in Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt zweiwöchige, in Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg und Thüringen einwöchige Pfingstferien, in Österreich hingegen genießen die SchülerInnen "nur" vier freie Schultage, nämlich von Samstag bis einschließlich Dienstag. Bei Schönwetter ist zusätzlich mit starkem Ausflugsverkehr (Muttertag) zu rechnen. Ein verkehrsreiches Wochenende steht bevor.

Freitagstaus in den Ballungszentren

Kurzurlauber, Pendler und Ausflügler werden bereits Freitagnachmittag den Verkehr auf den Ausfallstraßen in den Ballungszentren weitgehend lahm legen.
In Wien werden unter anderem die gesamte Länge der Südost Tangente (A23), die Wiener Nordrand Schnellstraße (S2), Gürtel, Triester Straße, Westausfahrt im Bereich Naschmarkt, Verbindung Grüner Berg -Altmannsdorfer Straße, ehemalige 2er-Linie und Franz-Josefs-Kai betroffen sein.

Urlaubsfahrt gut planen

Wie komme ich am Pfingstwochenende möglichst staufrei Richtung Süden? Der ÖAMTC rät, sich mit dieser Frage vor Antritt der Urlaubsfahrt ausführlich zu beschäftigen. Gut gewählte Routen und Reisezeiten tragen viel dazu bei, möglichst stress- und staufrei ans Urlaubsziel zu gelangen.

Nadelöhr Tauern Autobahn

Baustellen und Nadelöhre auf der Tauern Autobahn (A10) werden den Autofahrern viel Geduld abverlangen. Die längsten Staus erwartet der ÖAMTC am Samstagvormittag vor dem Tauern Tunnel/Nordportal, hier sind Blockabfertigung und Wartezeiten einzuplanen. Aber auch Baustellen zwischen Hallein und Kuchl (Salzburg) sowie zwischen Gmünd und dem Knoten Spittal/Millstätter See (Kärnten) werden den Verkehrsfluss Richtung Süden beeinträchtigen.

In Tirol werden die Fernpass Straße (B179) zwischen dem Grenz Tunnel bei Füssen (Bayern) und Nassereith überlastet sein, ebenso ist mit Staus auf der Brenner Autobahn (A13) vor der Mautstelle Schönberg zu rechnen.

Wartezeiten sollten laut ÖAMTC auch auf der Rheintal Autobahn (A14) vor dem Pfänder Tunnel bei Bregenz Richtung Süden eingeplant werden.

Staugefährdete Straßenabschnitte im benachbarten Ausland

Laut ÖAMTC werden aber nicht nur die Transitrouten durch Österreich sondern auch die Straßen in Bayern und vor allem die Zufahrten zur nördlichen Adria überlastet sein.

Bayern
* Umfahrung München (A99)
* München - Garmisch-Partenkirchen (A95/B2)
* Rosenheim - Kufstein (A93)

Südtirol/Oberitalien
* Brenner Autobahn (A22), Brenner - Bozen, speziell vor Ausfahrt Sterzing
* Pustertal (SS49)
* Autobahn ab der Grenze bei Arnoldstein bis Udine (A23)
* Venedig - Triest (A4)
* alle Autobahnen in Richtung Küste

Slowenien
* Karawanken Tunnel - Ljubljana
* Grenzübergang Spielfeld - Maribor - Ptuj nach Macelj an der kroatischen Grenze

Kroatien
* Autobahn Zagreb - Zadar - Split (A1). Vor den Mautstellen und den einröhrigen Tunneln Mala Kapela und Sveti Rok
* Karlovac - Rijeka (A6)
* alle Straßen entlang der Küste

Rückreise am Pfingstmontag

In Österreich wird der Rückreiseverkehr am Pfingstmontag einsetzen. Ab den späten Nachmittagsstunden rechnet der ÖAMTC vor allem in Fahrtrichtung Wien mit dichtem Kolonnenverkehr und Staus, so etwa auf der Süd Autobahn (A2) ab Baden, der West Autobahn (A1) zwischen St. Pölten und dem Knoten Steinhäusl, der Südost Autobahn (A3) vor der Einbindung in die "Süd" bei Guntramsdorf und auf der Ost Autobahn (A4) ab Schwechat.

Club setzt Stau-Berater ein

Die Stau-Berater des ÖAMTC sind zu Pfingsten wieder unterwegs und werden Autofahrer in Salzburg und Tirol betreuen. Die Einsatzbereiche:
* Tauern Autobahn (A10), zwischen Salzburg und dem Tauern Tunnel
* Inntal Autobahn (A12)
* Brenner Autobahn (A13)
* Fernpassstrecke (B179), zwischen der bayrischen Grenze und dem Inntal

Die Stau-Berater sind also auf den wichtigsten Nord-Süd-Transitrouten in Westösterreich unterwegs und informieren Autofahrer über Staulängen und mögliche Ausweichrouten. Darüber hinaus verteilen sie auch kleine Spielsachen, Getränke, Snacks, Karten- und Informationsmaterial.

Aktuelle Verkehrsinformationen: www.oeamtc.at/verkehrsservice

Download-File zur Anzeige der ÖAMTC-Verkehrsinfos in Echtzeit in Google Earth: www.oeamtc.at/verkehr

(Schluss)
Gerhard Koch

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0003