Donnerbauer verlangt rasches Handeln der Justiz beim tragischen Fall Natschläger

Wien, 03. Mai 2008 (ÖVP-PK) ÖVP-Justizsprecher Mag. Heribert Donnerbauer fordert ein „rasches Handeln der Justiz“ im tragischen Fall von Gottfried Natschläger. „Die Täter sind unverzüglich zur Rechenschaft zu ziehen, es braucht dazu die volle Härte der Gesetze. Null Toleranz gegenüber jugendlichen Straftätern. Wir dürfen die Augen nicht verschließen und müssen handeln“, betont Donnerbauer. ****

Der ÖVP-Justizsprecher zeigt sich über das tragische Ableben von ÖVP-Bezirkspolitiker Hofrat Gottfried Natschläger tief erschüttert. „Gottfried Natschläger war ein angesehener Politiker. Meine Anteilnahme gilt seiner Familie und seinen Angehörigen.“

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002