PRÖLL: Lehrpfade sind Botschafter der idyllischen österreichischen Landschaft

Erlebnisweg Rosslochklamm erreicht den 1. Platz des Lehrpfade-Wettbewerbs

Wien (OTS) - "Lehrpfade sind zu wichtigen Instrumenten für Umweltbildung und Naturschutz aber auch für Tourismus und Regionalentwicklung geworden. Sie sind insbesondere die Botschafter der österreichischen Landschaft. Mit dem Wettbewerb "Wer hat den kreativsten Lehrpfad in Österreich?" wollten wir die innovativsten und besonders gelungenen Lehrpfade suchen und als Paradebeispiel der Öffentlichkeit präsentieren. Der erste Platz geht dabei in die Steiermark - an den Erlebnisweg Rosslochklamm", so Umweltminister Josef Pröll heute anlässlich der Preisverleihung des 1. Lehrpfade-Wettbewerbs im Lebensministeriums.

Lehrpfade zu gestalten ist eine Herausforderung für jede Planerin und jeden Planer. Sie sollen attraktiv, spannend und publikumsfreundlich sein, aber auch Erholung und Information bieten. Die Vielfalt an Themen und Medien sowie neue technische Entwicklungen eröffnen den Lehrpfadbetreibern darüber hinaus neue Möglichkeiten. Um diese anspruchsvolle Aufgabe zu würdigen, hat das Lebensministerium im Herbst letzten Jahres gemeinsam mit dem Institut für Landschaftsentwicklung an der Universität für Bodenkultur einen Wettbewerb rund um den kreativsten Lehrpfad ausgeschrieben. Fünf Umweltpädagogen bewerteten schließlich die unzähligen Einreichungen auf Kreativität, Innovation und Regionalbewusstsein.

Der Erlebnisweg Rosslochklamm konnte sich mit seinem Konzept "Wir gehen über (Baum-)Leichen" den ersten Platz sichern. Die BesucherInnen wandern dabei von Station zu Station und müssen knifflige Rätsel auf spielerische Art und Weise lösen. Der zweite Platz ging an Kelten.Baum.Weg am Attersee in Oberösterreich, wo die BesucherInnen unter anderem ein Wohnhaus und ein Backofenhaus aus der Eiszeit besichtigen können. Ebenfalls in Oberösterreich ist der Baumkronenweg Kopfing, der den 3. Platz des Lehrpfade-Wettbewerbs gewann. Hier kann man den Wald auf einer Länge von mehr als 1.000 Meter bis auf eine Höhe von mehr als 20 Meter "von oben" kennen lernen. Die ersten zwei Gewinner dürfen sich über einen Film über den Lehrpfad freuen.

Mit der Internetplattform http://lehrpfade.lebensministerium.at gibt das Lebensministerium allen Lehrpfade-Betreibern die Möglichkeit, ihre Wege zu präsentieren. Bisher haben rund 350 davon Gebrauch gemacht. Die in diesem Portal enthaltenen Lehrpfade beschreiben eine Vielzahl an naturbezogenen und kulturgeschichtlichen Themen in den unterschiedlichsten Regionen und Landschaften Österreichs.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0004