DOLINSCHEK fordert von BM Faymann die finanzielle Sicherstellung der Planungsarbeiten für den Eisenbahnknoten Villach sowie im Zentralraum Kärnten

Die bisher im Rahmenplan 2006-2011 vorgesehenen Mittel der ÖBB für den Zeitraum 2007-2012 verbindlich zu verankern

Wien (OTS) - Der BZÖ-Verkehrssprecher und Kärntner Nationalratsabgeordnete Sigisbert Dolinschek forderte heute Verkehrsminister Faymann auf, die weitere Finanzierung der Planungsarbeiten für den Eisenbahnknoten Villach sowie für den Ausbau der Hochleistungsstrecke im Zentralraum Kärnten als Verlängerung zum Koralmprojekt sicherzustellen.
Dolinschek begründet dies mit der vorrangigen Bedeutung der Fertigstellung des zweigleisigen Ausbaus der Tauernachse und der Anbindung an die Pontebbana-Achse im Rahmen der Transeuropäischen Netze und dem Stellenwert der Koralmbahn als Teil der Baltisch-Adriatischen-Verkehrsachse.
Die bisher im Rahmenplan 2006 bis 2011 vorgesehenen Mittel der ÖBB in Höhe von 14,5 Millionen Euro sollen nicht gekürzt, sondern vielmehr für den Zeitraum 2007 bis 2012 verbindlich verankert werden, fordert der BZÖ-Verkehrssprecher. Dies wäre jedenfalls Ziel führender, als hohe Abfertigungen für den erfolglosen ÖBB-Manager Huber", meinte Dolinschek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0007