Feuerwehr stützt einsturzgefährdetes Haus in Wien-Neubau

Wien (OTS) - Bezüglich des vierstöckigen Hauses in Wien-Neubau, Halbgasse, das derzeit von Einsatzkräften der Wiener Feuerwehr gestützt wird, dürfte hinsichtlich einer Einsturzgefahr entwarnt werden. Ein Pfeiler mit vertikalem Riss im Erdgeschoß, der Anlass für den Einsatz war, wurde mit Holz eingefasst, zusammengespannt und gegen andere Steher verkeilt.

Laut Auskunft der Feuerwehr, wurde inzwischen ein Fahrstreifen der Burggasse, die während des Einsatzes ab der Kaiserstraße gesperrt worden war, freigegeben. Der Permanenzingenieur sowie ein Statiker sind derzeit vor Ort, um die Ursache für den Riss des Pfeilers aufzuklären. (Forts. mögl.) (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Feuerwehr-Nachrichtenzentrale
Tel.: 531 99 51 67
E-Mail: nz@m68.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021