Betonstahl-Preise explodieren!

Wien (OTS) - Vorweg dürfen wir uns kurz vorstellen:

Der Güteschutzverband für Bewehrungsstahl wurde im Herbst 1977 gegründet und feierte im Vorjahr sein 30-jähriges Jubiläum. Mitglieder unseres Verbandes sind die größten Biege- und Verlegebetriebe Österreichs, weiters die österreichischen Erzeugerwerke von stab- und ringförmigem Betonstahl sowie Matten. Zielsetzung der Mitglieder unseres Verbandes ist die Versorgung der Endverbraucher mit baugerechter Bewehrung samt ÜA-Gütezeichen (siehe unsere Homepage www.gueteschutzverband.at).

Nun zum aktuellen Thema:

Seit dem Jahr 2004 sind General- und Subunternehmen am Bausektor preisliche Troubles gewohnt. Die Betonstahl-Preise machten Berg- und Talfahrten. Aber so krass wie in diesem Jahr war es noch nie! Jetzt verändern die in- und ausländischen Erzeugerwerke von Betonstahl (auch für Ringe und Matten) fast schon wöchentlich die Preise. Allein im April 2008 betrug der Anstieg in 4 Schritten insgesamt Euro/t 170,. Im Vergleich zu Oktober 2007 hat sich der Betonstahl-Preis (inkl. Dimensionsauflagen) verdoppelt und verzeichnet ein historisches "Allzeithoch"! Betonstahl in Ringen sowie Matten stiegen in ähnlichem Ausmaß.

Die Gründe für diese exorbitanten Erhöhungen sind vielfältig. Einerseits liegt es an gestiegenen Kosten für Schrott bzw. Vormaterial sowie für Energie, Transporte und Umweltauflagen. Andererseits beeinflusst die globale Markt- und Preissituation - der Bedarf ist weltweit, insbesondere in China, stark gestiegen - den österreichischen Markt. Ein Ende dieser prekären Entwicklung ist nicht in Sicht. Vielmehr geht damit bereits eine Materialverknappung in der Form einher, dass die Werkslieferungen schleppend und dann zu Tagespreisen erfolgen; weiters sind einige Dimensionen nicht auf Lager. Diese Marktsituation kann für einzelne Betriebe existenzbedrohend werden.

Rückfragen & Kontakt:

GÜTESCHUTZVERBAND FÜR BEWEHRUNGSSTAHL
Herr Bartosch
1010 Wien, Opernring 9/6
Tel.: 505 46 36 - Fax: 505 46 30
Mobil: 0664/2100 143
gsv.bewehrung@aon.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009