Buch-Neuerscheinung: "Arbeitszeitgesetz" 2008

Das im ÖGB-Verlag erschienene "Arbeitszeitgesetz" wurde in der ÖGB-Fachbuchhandlung in Wien durch die AutorInnen präsentiert

Wien (ÖGB) - Das Thema "Arbeitszeit", das seit Entstehen der Gewerkschaftsbewegung eines der Kernthemen in der interessenspolitischen Arbeit darstellt, wurde historisch betrachtet mit jeweils unterschiedlicher Schwerpunktsetzung diskutiert: Anfangs standen die grundsätzlichen Festlegungen und Begrenzungen im Mittelpunkt, begleitet schließlich vom Durchsetzen konkreter Arbeitszeitverkürzungen. Seit Beginn der neunziger Jahre des 20. Jahrhunderts hingegen beherrschten insbesondere arbeitgeberseitig Forderungen nach einer "Flexibilisierung" des Arbeitszeitrechts die Diskussion. Diesen Forderungen steht die Zielsetzung der Interessenvertretungen der ArbeitnehmerInnen entgegen, Arbeitszeitformen zu ermöglichen bzw. zu erhalten, die (auch) den sozialen, familiären und kulturellen Bedürfnissen der ArbeitnehmerInnen entsprechen.

Gerade für ein so differenziertes und schwer überschaubares Rechtsgebiet wie das Arbeitszeitrecht ist die Kommentierung zum eigentlichen Gesetzestext besonders wesentlich. Das vorliegende Werk stellt - wie alle Bücher der Reihe "Gesetze und Kommentare" des ÖGB-Verlags - ein wertvolles Instrument der Interessenvertretung dar, und dient in erster Linie der Unterstützung der konkreten praktischen Rechtsanwendung.

Die AutorInnen
Hon.-Prof. Dr. Josef Cerny, Universität Salzburg
Mag. Gerda Heilegger, Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien
Dr. Christoph Klein, Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien
Dr. Bernhard Schwarz, Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Wirtschaftsuniversität Wien

Arbeitszeitgesetz
Reihe: Gesetze und Kommentare Nr. 84
Josef Cerny, Gerda Heilegger, Christoph Klein, Bernhard Schwarz ÖGB-Verlag 2008, 672 Seiten
Nähere Information und Bestellung unter: www.oegbverlag.at

Link zum Web-Album der Buchpräsentation:
http://www.oegbverlag.at/servlet/ContentServer?pagename=V01/Page/Inde
x&n=V01_0.a&cid=1208951606561

ÖGB, 30. April 2008 Nr. 269

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Oliver Avanzini, oliver.avanzini@oegbverlag.at
Kommunikation , Verlag des Österreichischen Gewerkschaftsbundes GmbH
A-1230 Wien, Altmannsdorfer Straße 154 - 156, www.oegbverlag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004