Trunk ist "erfreut und zufrieden" über Tabakgesetz-Novelle

Praktikabler Mittelweg für Gastronomen, Beschäftigte und Gäste

Wien (SK) - "Erfreut und zufrieden" zeigt sich SPÖ-Tourismussprecherin Melitta Trunk über die Einigung der Regierung in Sachen Nichtraucherschutz in der Gastronomie. "Die Lösung ist ein praktikabler Mittelweg, bei dem sowohl die Interessen der österreichischen Gastronomiebetriebe als auch jene der in der Gastronomie Beschäftigten berücksichtigt sind. Das neue Tabakgesetz garantiert aber auch für die Gäste ein friedliches Nebeneinander von Rauchern und Nichtrauchern", betont die SPÖ-Tourismussprecherin gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

"Ausschlaggebend war, dass die Einigung unter Einbeziehung aller Beteiligten verhandelt wurde. So konnte ein guter Kompromiss erzielt werden", ist Trunk überzeugt. Als nächsten Schritt kündigt die SPÖ-Tourismussprecherin eine mit der Gastronomie gemeinsam durchgeführte Kampagne für das Nichtrauchen an. "Das gesellschaftliche Ziel muss es sein, mehr Bewusstsein für die Gefahren des Rauchens und Passivrauchens zu schaffen", so Trunk abschließend (Schluss) sl/mm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0007