Kranzl zu Kinderbetreuung: Zustimmung der VP-Bundesländer in letzter Minute

Von Änderungen kann keine Rede sein

Wien (OTS) - Erfreut zeigt sich Staatssekretärin Christa Kranzl über die Zustimmung der ÖVP-Bundesländer zur Kinderbetreuungsförderung des Bundes. Die Investition des Bundes von 20 Millionen Euro pro Jahr bis 2010 sei ein wichtiger Schritt, um Frauen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu erleichtern. "Die Einigung ist als großer Verhandlungserfolg von Frauenministerin Doris Bures zu werten, die bereits im Vorjahr einen klugen, auf die Problemsituation der betroffenen Frauen ausgerichteten Vertrag vorgelegt hat, der bereits von den sozialdemokratischen Bundesländer unterfertigt worden ist", so Kranzl. Kernelement des Vertrages sei die Schaffung neuer Betreuungsplätze und die höhere Förderung von ganztägigen Betreuungsplätzen, die eine verstärkte Ausrichtung auf die konkrete Lebenssituation der Frauen und Familien bedeuten.

Verwundert zeigt sich Kranzl über die Reaktionen verschiedener VP-Landespolitiker, die nun angebliche Änderungen bei den Förderkriterien propagieren. "Wenn die niederösterreichische Landesrätin Johanna Mikl-Leitner via Aussendung behauptet, dass Niederösterreich seine Forderungen nach Übernahme von Ausbildungskosten für Tagemütter durch den Bund durchgesetzt habe, dann entspricht das schlicht und einfach nicht den Tatsachen, denn diese Förderung ist bereits seit Dezember 2007 Bestandteil des Vertrages", erklärte die Staatssekretärin. So werde die Ausbildung von neuen - also zusätzlichen - Tagesmüttern wie vereinbart mit 750 Euro vom Bund gefördert. Von Änderungen könne daher keine Rede sein. "Ich bin froh, dass nun auch Niederösterreich die Unterfertigung des Vertrages vornehmen wird. Alles andere wäre für die betroffenen Frauen in Niederösterreich nicht nachvollziehbar", so Kranzl abschließend. (Schluss) alu

Rückfragen & Kontakt:

BMVIT - Staatssekretärin Christa Kranzl
Pressesprecher Alexander Lutz
Tel.: (01)711 62 65-8805 oder (0664) 5329354
alexander.lutz@bmvit.gv.at
www.bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STF0001