Grünewald: Regelung zu Rauchverbot ist Verbesserung gegenüber status quo

Praxistauglichkeit muss sich aber erst erweisen

Wien (OTS) - "Der Vorschlag der Regierung zum Nichtraucherschutz
ist eine Verbesserung gegenüber dem status quo, die letzte Konsequenz fehlt aber. Die Enttäuschung vieler konsequenter Nichtraucher ist verständlich", kommentiert Kurt Grünewald, Gesundheitssprecher der Grünen.

Problematisch an der Lösung ist, dass die Angestellten in den Gastbetrieben keine Wahlfreiheit haben und weiterhin in (teil-)verrauchten Lokalen arbeiten müssen. Fraglich ist auch, ob die Trennung von Raucher- und Nichtraucherbereich in der Praxis auch tatsächlich funktioniert. Daher wäre eine Evaluation der Auswirkungen dieses Gesetzes binnen eines Jahres erforderlich", gibt Grünewald zu bedenken.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002