Veranstaltung "Naturschutz und Stadt-Landwirtschaft - vom Widerpart zum Partner"

FORUM LAND Wien und Ökosoziales Forum Wien laden am 5. Mai zu Podiumsdiskussion

Wien (OTS) - Naturschutz und Landwirtschaft in der Stadt stehen im Mittelpunkt der dritten Ausgabe der gemeinsamen Veranstaltungsreihe von FORUM LAND Wien und dem Ökosozialen Forum Wien. "Diesmal wollen wir das Spannungsverhältnis von Naturschutz und Stadt-Landwirtschaft thematisieren und nach gemeinsamen Interessen der beteiligten Akteure suchen", sagt Universitätsprofessorin und Präsidentin des Ökosozialen Forums Wien, Gerlind Weber, im Vorfeld der Veranstaltung. Diese findet am 05. Mai 2008, ab 18.45 Uhr im Festsaal der Landwirtschaftskammer Österreich, Schauflergasse 6, 1010 Wien unter dem Titel "Naturschutz und Stadt-Landwirtschaft - vom Widerpart zum Partner" statt.

"Eine moderne, multifunktionale Landwirtschaft erfüllt bereits heute eine Vorreiterrolle in ökologischer Bewirtschaftung. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich der Wandel hin zu einer völlig neuen Perspektive vollzogen - die weitere Entwicklung wird spannender denn je", betont der Präsident der Landwirtschaftskammer Wien und Obmann von Forum Land Wien, Franz Windisch.

Unter anderem wird Nicolas Liebig vom Landschaftspflegeverband Augsburg bei der Veranstaltung einen Vortrag zum Thema "Landwirtschaft - Naturschutz - Stadt: Von der Langeweile ausgedienter Feindbilder" halten. Danach steht eine Podiums- und Publikumsdiskussion mit dem Direktor des Österreichischen Bauernbundes, Fritz Kaltenegger, dem Leiter der Bio Forschung Austria, Berhard Kromp, Michael Kubik von der MA 22 (Umweltschutz), und dem Wiener Landwirt Rudolf Wieselthaler auf dem Programm.

Nähere Informationen zum Veranstaltungsprogramm sind im Internet unter http://www.oesfo.at/wien zu finden.

Rückfragen & Kontakt:

www.oesfo.at/wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003