Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen (BEV) erteilt Zulassung für stationäres PoliScanspeed: Digitales Geschwindigkeitsmesssystem misst gleichzeitig auf beiden Fahrtrichtungen

Wiesbaden (ots) -

Jetzt ist auch die stationäre Version von PoliScanspeed zugelassen. Das digitale Messsystem trägt das Zulassungszeichen OE 08/v 010. Damit hat VITRONIC für alle Überwachungssituationen die passende Lösung: sowohl die stationäre als auch die mobile Variante messen mehrere neben- oder hintereinander fahrende Fahrzeuge gleichzeitig, ordnen Verstöße eindeutig zu und dokumentieren diese digital. Vorteil für Anlagenbetreiber: Während herkömmliche Radargeräte im stationären Betrieb nur den abfließenden Verkehr erfassen, können mit PoliScanspeed beide Fahrtrichtungen gleichzeitig überwacht werden. Bei Bestückung mit zwei Mess- und Dokumentationseinheiten können sogar bis zu sechs Fahrspuren kontrolliert werden. Die neue, effiziente Geschwindigkeitskontrolle beruht auf modernster Lasertechnologie und ist unabhängig von Tageszeit, Wetterlage und Verkehrsdichte. PoliScanspeed trägt so auch zu mehr Sicherheit in vielen kritischen Verkehrssituationen bei, in denen bisherige Systeme nur unzureichend funktionieren. Denn mit PoliScanspeed werden alle im Zielkorridor sichtbaren Fahrzeuge gleichzeitig erfasst und aufgenommen. Verstöße werden sicher zugeordnet und dokumentiert, auch wenn mehrere Fahrzeuge parallel oder dicht hintereinander fahren. Das stationäre PoliScanspeed passt dank seines eleganten und unauffälligen Designs in jedes Stadt- und Landschaftsbild. Die Säule ist aus mehreren, unabhängig voneinander positionierbaren Segmenten aufgebaut. Dieses Konzept ermöglicht, dass jede Mess- und Dokumentationseinheit leicht in frei definierbare Richtungen gedreht werden kann. Bis zu zwei Mess- und Dokumentationseinheiten kontrollieren die Geschwindigkeit in beide Fahrtrichtungen. Mess- und Dokumentationseinheiten sind herausnehmbar und können in andere Säulen eingesetzt werden. Anders als bei Radaranlagen ist bei PoliScanspeed keine Eichung des Standortes durch die BEV erforderlich. Damit erhöht sich die Flexibilität insbesondere im Rahmen von Baustellenüberwachungen auf Autobahnen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
VITRONIC-Generalvertretung in Österreich:
VeloMeter Gesellschaft für Messtechnik und Verkehrsüberwachung mbH
Wiener Straße 134
3400 Klosterneuburg
Österreich
www.velometer.at
office@velometer.at
Fon +43-2243-24723-13
Ansprechpartner:
Diethard Schwarzmair

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0004