Papst gratuliert Ostkirchen zu Ostern

Vatikanstadt, 27.4.08 (KAP) Papst Benedikt XVI. hat den ostkirchlichen Christen zum Osterfest nach dem Julianischen Kalender gratuliert. Zugleich rief der Papst am Sonntag beim traditionellen Mittagsgebet zum Gebet um Fortschritte im Dialog und in der Zusammenarbeit der Kirchen auf. Die Christen sollten dadurch ein "immer helleres Zeichen der Hoffnung" für alle Menschen werden, sagte der Papst vor den auf dem Petersplatz versammelten Gläubigen. Für die Gläubigen der Ostkirchen bat er um Stärkung "in den nicht einfachen Situationen, in denen sie oft leben und das Evangelium bezeugen müssen".

Die östlichen Kirchen feiern Ostern nach dem Julianischen Kalender. Dadurch liegt ihr Osterdatum bis zu fünf Wochen später als das des Gregorianischen Kalenders, wie dies auch heuer der Fall war. (ende) K200803871
nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001