AVISO - Dienstag, 10 Uhr, PK Lunacek/Pirklhuber "In den Tank statt auf den Teller? Agrotreibstoffe und der globale Kampf gegen Hunger"

Wien (OTS) - Der Durst nach Agrotreibstoffen verschärft die Lebensmittelknappheit und forciert den Preisanstieg bei Lebensmittel. Die landwirtschaftlichen Nutzflächen reichen bei weitem nicht aus, um die in Österreich oder in der EU angepeilten Mengen an Agrosprit zu erzeugen. Rohstoffe und "biogene" Kraftstoffe müssen daher aus Entwicklungsländern importiert werden. Riesige Anbauflächen für Ölpalmen, Mais und Zuckerrohr vernichten bereits fruchtbaren Boden in Lateinamerika, Asien und Afrika. Laut Weltbank drohen 100 Millionen Menschen aufgrund der Lebensmittelknappheit ins Elend abzurutschen. Die Preise für Lebensmittel stiegen in den vergangenen drei Jahren weltweit um 83 Prozent.

Vor dem Weltkongress der Grünparteien in Sao Paolo von 1. bis 4. Mai informieren die Sprecherin der Grünen für Außen- und Entwicklungspolitik, Ulrike Lunacek und der Landwirtschaftssprecher der Grünen, Wolfgang Pirklhuber über globale Entwicklungspolitik und Agrarwende im Kampf gegen Hunger.

TeilnehmerInnen:
Ulrike Lunacek, Sprecherin für Außen- und Entwicklungspolitik Wolfgang Pirklhuber, Sprecher für Landwirtschaft und Lebensmittelsicherheit

Zeit: Dienstag, 29. April 2008, 10 Uhr

Ort: Presseraum des Grünen Parlamentsklubs, Löwelstraße 12, 1010 Wien

Wir laden die VertreterInnen der Medien herzlich ein.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-664 9548377, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002