Prähauser: Murauer soll sich mit Fakten seriös auseinandersetzen

Wien (SK) - "Auch wenn ÖVP-Abgeordneter Murauer gebetsmühlenartig dasselbe wiederholt, es wird nicht richtiger dadurch. Ich möchte ihn schon auffordern, sich mal mit der Materie und den Fakten seriös auseinandersetzen. Tatsache ist, der Rechnungshof hat offensichtlich bestätigt, dass 370 Millionen Euro eingespart wurden", so SPÖ-Verteidigungssprecher Stefan Prähauser zur heutigen Aussendung von ÖVP-Wehrsprecher Murauer. Der Finanzminister werde sich über das Geld, das bei den Eurofightern eingespart wurde, noch freuen. Dieses Geld kann für sinnvolle Maßnahmen im Sozial- und Bildungsbereich eingesetzt werden", so Prähauser. ****

Zu den so genannten Luftgeschäften, "mit denen sich nicht einmal das WIFO auseinandersetzen will", merkte Prähauser an, dass der Entfall von angeblich 500 Millionen Euro in keiner Relation zum Entfall bei der Reduktion der Eurofighter von 24 auf 18 im Jahr 2002 stehen dürfte. "Wenn die Rechnung von Murauer aufgeht, müssten damals noch viel mehr an Gegengeschäften verloren gegangen sein. Dazu sollten er und Minister Bartenstein einmal Stellung nehmen", so der SPÖ-Wehrsprecher abschließend. (Schluss) sl

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002