Motorensymposium: Mercedes-Chef sieht Verdoppelung des weltweiten Pkw-Bestandes in 30 Jahren

Zetsche: 88% der CO2-Emissionen stammen nicht von Pkw

Wien (OTS) - "Es hat über 100 Jahre gedauert, den heutigen Bestand von 800 Mio. Fahrzeugen weltweit zu erreichen. Es wird aber kaum 30 Jahre dauern, bis sich diese Zahl mindestens verdoppeln wird." Diese Vorhersage machte Freitag Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars im Rahmen des vom Österreichischen Verein für Kraftfahrzeugtechnik ÖVK organisierten 29. Internationalen Wiener Motorensymposiums in der Hofburg.

Dieses Wachstum beruhe vor allem auf einem Auto-Boom in den so genannten Bric-Staaten Brasilien, Russland, Indien und China. "Wenn China und Indien auch nur halb so viel Öl verbrauchen wie Amerika, würde sich der weltweite Ölbedarf mehr als verdoppeln", sagte Dr. Zetsche, "dementsprechend wäre mit einem entsprechenden Anstieg der CO2-Emissionen zu rechnen."

"Um Missverständnisse zu vermeiden: 88 Prozent der weltweiten Kohlendioxid-Emissionen gehen schon heute nicht von Pkw aus", betonte der Mercedes-Chef in seinem Vortrag. Und er hob hervor, dass Autos immer sicherer, sauberer und effizienter werden: "Während der vergangenen 15 Jahre haben wir bei Daimler nicht nur die CO2-Emissionen, sondern den Ausstoß aller relevanten Schadstoffe unserer Fahrzeuge mit Otto- oder Dieselmotor um über 70 Prozent reduziert. Und seit dem ersten Wiener Motorensymposium im Jahr 1979 hat sich der Verbrauch deutscher Neufahrzeuge insgesamt um 40 Prozent verringert."

Für die Zukunft zeichnen sich laut Zetsche zwei Stoßrichtungen ab:
Die weitere Optimierung effizienter Verbrennungsmotoren sowie die Elektrifizierung des Antriebs - mit Batterie oder Brennstoffzelle. Dr. Zetsche: "Beide haben das Potenzial, ein neues Kapitel in der Erfolgsgeschichte des Automobils zu eröffnen."

"Die beste Zeit für das Automobil", so der Mercedes-Chef, "kommt erst."

Rückfragehinweis:

Rückfragen & Kontakt:

Leo Musil
E-Mail: presse.motorensymposium@oevk.at
Mobiltelefon: +43 664 601 232 59

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KFZ0002