Tauschitz: Thompson Konzert abgesagt

ÖVP- Initiative zeigt Wirkung. Negative Stellungnahme der zuständigen Sicherheitsverantwortlichen erwirkte Absage des fragwürdigen Konzerts.

Klagenfurt (OTS) - "Ich freue mich, dass die von der ÖVP
initiierte kritische Diskussion rund um das Thompson-Konzert, inkl. der gestrigen Annahme unseres Dringlichkeitsantrages im Landtag, zur Absage des Konzerts geführt hat. Nicht nur das erhöhte Sicherheitsrisiko sondern auch das damit verbundene negative Bild Kärntens, das gerade zur Beginn der EM um die Welt gegangen wäre, hätte einen nicht wieder gut zu machenden Image-Schaden für das Land Kärnten zur Folge gehabt" , erklärt Tauschitz.

"Besonders erfreulich ist, dass Bürgermeister Stauber trotzt der anfänglichen Weigerungen das Konzert abzusagen, nun Lernfähigkeit bewiesen hat und doch noch zur Vernunft gekommen ist", so Tauschitz abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001