Grillitsch: Buchinger verunsichert die Konsumenten

Verbraucherschutzminister polemisiert auf dem Rücken der Bauern

Wien (OTS) - "Im Gegensatz zum ORF, der mit einer gezielten Informationskampagne konkrete Vorschläge zum Klimaschutz bringt, verunsichert Verbraucherschutzminister Erwin Buchinger einmal mehr mit Halbwahrheiten die Konsumentinnen und Konsumenten", erklärt Bauernbundpräsident Fritz Grillitsch zu Buchingers jüngsten Aussagen über erneuerbare Energien. "Der Minister polemisiert wieder einmal auf dem Rücken unser Bäuerinnen und Bauern", so Grillitsch.

"Die heimische Land- und Forstwirtschaft hat im Bereich Klimaschutz bereits einen beachtlichen Beitrag geleistet und ihre Treibhausgas-Emissionen um 14% reduziert", erklärt Grillitsch. Das bedeute, dass sie dadurch 1,3 Mio. t CO2-Äquivalent eingespart hat. Auf den einzelnen Betrieb umgelegt ergebe dies eine Einsparung von 6,8 t CO2-Äquivalent, zeigt Grillitsch die Klimaschutzleistungen der heimischen Betriebe auf. "Wir können zu Recht stolz auf unsere Bäuerinnen und Bauern sein, denn sie nehmen ihre Verantwortung in Sachen Klimaschutz wahr", unterstreicht der Präsident.

"Selbstverständlich steht bei den Bäuerinnen und Bauern die Lebensmittelproduktion an erster Stelle - damit erzählt uns Buchinger nichts Neues. Dazu hat der Bauernbund nämlich schon lange eine ganz klare Botschaft formuliert. An zweiter Stelle steht die Produktion von Qualitätsfuttermitteln. Alle darüber hinaus zur Verfügung stehenden Flächen werden dann zur Produktion von Bioenergie herangezogen", betont der Bauernbundpräsident. Außerdem würden bei der Produktion von Biotreibstoffen keine Lebensmittel verspritet, sondern agrarische Rohstoffe, stellt Grillitsch richtig. "Die Erzeugung erneuerbarer Energie aus Biomasse erhöht die Wertschöpfung in der Region. Sie sichert Arbeitsplätze, ist dezentral und nachhaltig und stärkt unsere klein strukturierte, multifunktionale Landwirtschaft", so Grillitsch.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Bauernbund
Brucknerstraße 6/3, 1040 Wien
Tel.: 01/5058173-0
Fax: 01/5058173-65
mailto: bauernbund@bauernbund.at
http://www.bauernbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0002