VP-Hauer zu SP-Hora: "Ignoranz gegenüber Leopoldstädtern beenden!"

Verfehlte Schulstandortpolitik, fehlende Verkehrskonzepte

Wien (VP-Klub) - "Offenbar kennt sich der SPÖ-Planungssprecher GR Karlheinz Hora in seinem eigenen Bezirk, der Leopoldstadt, nicht aus. Denn sonst müsste er wissen, dass viele Jungfamilien in den letzten Jahren die neu errichtete Wohnhausanlage auf den ehemaligen Weiser-Gründen bezogen haben", so der Leopoldstädter VP-Bezirksrat Peter Hauer-Pawlik. Die Kinder dieser Familien kämen nun ins schulfähige Alter und was mache die SPÖ-Alleinregierung: Sie schließt die sich in unmittelbarer Nähe befindliche Volksschule Leopoldsgasse.

Interessant seien auch die Aussagen des SPÖ-Gemeinderates in Zusammenhang mit dem von ÖVP-Stadtrat Norbert Walter geforderten Verkehrskonzept am Nordbahnhofgelände: Er bestätige damit, dass es bis jetzt kein Verkehrskonzept für dieses Stadterweiterungsgebiet gibt: "Genauso wenig wie für weitere Bezirksteile der Leopoldstadt -Prater, Messe, Stadion", führt Hauer-Pawlik weiter aus. "Wir fordern daher die SPÖ auf, endlich ihre Ignoranz gegenüber den Bewohnerinnen und Bewohnern der Leopoldstadt abzulegen und sich ihrer Verantwortung bewusst zu werden", so Hauer-Pawlik abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005