Landstraße - SP-Ritt: "Bezirk will U2-Stationszugang im Reisnerviertel beim Schwarzenbergplatz"

Machbarkeit eines zusätzlichen U-Bahn Zugangs im Zuge der U2-Verlängerung soll geprüft werden

Wien (OTS) - Die U2 soll auch einen Stationszugang zum Reisnerviertel in der Nähe des Schwarzenbergplatzes auf Seiten des 3. Bezirkes bekommen. Ein entsprechender SPÖ-Antrag wurde in der gestrigen Sitzung der Bezirksvertretung mehrheitlich angenommen. "Im Reisnerviertel befinden sich zahlreiche Wohnungen und Arbeitsstätten, außerdem liegt die Ambulanz der Wiener Gebietskrankenkasse in der nahe gelegenen Strohgasse", begründet der Landstraßer SPÖ-Klubobmann Mag. Thomas Ritt den Antrag. Mit dem Beschluss sind die planenden Stellen aufgefordert, die Möglichkeiten eines Stationsaufganges zu prüfen und wenn möglich umzusetzen.

Als einzige gegen diesen für die BewohnerInnen und ArbeitnehmerInnen des Reisnerviertels wichtigen Beschluss hat die Landstraßer ÖVP gestimmt. "Das ist ein weiteres Beispiel, dass die ÖVP nicht für die Anliegen und Interessen der Bewohnerinnen und Bewohner da ist. Die VP-Landstraße schreit zwar immer wieder nach einer U2 Station für den Hauptbahnhof, obwohl dort bereits eine U-Bahn und S-Bahn vorhanden sind, ignoriert aber die Bedürfnisse der Bezirksbewohnerinnen und Bezirksbewohner!", sagt Ritt.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004