GROSZ: Keine Gnade für jugendliche Gewalttäter!

BZÖ-Generalsekretär erschüttert über brutalen Überfall auf Bezirkspolitiker in Wien

Wien (OTS) - BZÖ-Generalsekretär Gerald Grosz zeigte sich heute erschüttert über den brutalen Überfall auf einen Wiener Bezirkspolitiker. "Es ist unfassbar mit welcher grenzenlosen Gewalt manche Menschen gegen unschuldige Bürger vorgehen und diese in akute Lebensgefahr bringen. Ich hoffe auf eine Wunder, dass sich Herr Bezirksrat Natschläger von dieser widerlichen und grausamen Attacke erholt", so Grosz.

Der BZÖ-Generalsekretär äußerte gleichzeitig die Hoffnung, dass die Täter rasch gefasst und zur Verantwortung gezogen werden. "Diese -laut Zeugenberichten ausländischen - Jugendlichen gehören mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft. Für solche brutalen Gewalttäter darf es keine Gnade geben", betonte Grosz.

Angesichts dieser Gewalttat forderte Grosz ein hartes Durchgreifen, verbunden mit der sofortigen Abschiebung der oft schon mehrfach vorbestraften Gewalttäter. "Österreich ist kein Spielplatz für Gewalt von Ausländern. Wer selber keine Toleranz kennt, der soll auch seitens der Staatsgewalt keine Toleranz erfahren", verlangt Grosz, der klar für die sofortige Abschiebung verurteilter Straftäter eintritt. Grosz verlangt hier eine sofortige Änderung des Fremdenrechts. "Wer als krimineller Ausländer das Gastrecht missbraucht, der hat alle Rechte auf einen Aufenthalt in Österreich verwirkt. Wer das friedliche Miteinander der Kulturen in Österreich als Ausländer mit Füßen tritt, der hat muss jeden Anspruch auf Verfahrensrechte verlieren, sofort in Schubhaft kommen und nach seiner Verurteilung sofort abgeschoben werden. Bei einer Verurteilung müssen selbstverständlich auch sämtliche Asylverfahren automatisch erlöschen. Deshalb verlangt das BZÖ auch eine sofortige umfassende Vernetzung von Polizei, Justiz und Asylstellen, um die sofortige Abschiebung von Straftätern zu ermöglichen", so Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0007