Hochkarätiges österreichisch-russisches Gipfeltreffen in Wien erfolgreich beendet

Rund 1000 heimische Investoren und 10.000 Kontakte auf der iconvienna 2008

Wien (OTS) - Donnerstag Früh ging eine sehr erfolgreiche vierte iconvienna, die heuer ganz im Zeichen der "Challenge Russia" stand, zu Ende. Knapp 50 Stunden standen der Austausch heimischer und russischer Investitionsprojekte sowie wirtschaftspolitische Anliegen im Mittelpunkt des etablierten Business und Economic Forum. Was iconvienna-Präsident DI Dr. Gerhard Hrebicek besonders freute, ist die Tatsache, dass der Leitspruch "Make contacts to contracts" auch gelebt wurde: "Schönstes Beispiel dafür ist die Tatsache, dass vielen Teilnehmern des Forums die Visitenkarten ausgegangen sind. Das aus diesen Contacts in Folge auch Contracts werden, beweist z.B. eine geplante Kooperation mit Schwerpunkt KMU zwischen austria wirtschaftsservice (AWS) und dem Russian Microfinancial Center."

Das Wirtschaftsforum war auch heuer hochrangig besetzt: In Panels diskutierten u.a. Finanzstaatssekretär Dr. Christoph Matznetter oder Dr. Anatoly G. Aksakov, Präsident der Vereinigung der russischen Regionalbanken, über die aktuellen Voraussetzungen für gegenseitige Investitionen. Ivan Gratchev, Duma-Abgeordneter, und Dr. Johannes Eigner, Gesandter des Außenministeriums, analysierten die aktuellen wirtschaftpolitischen Entwicklungen und sehen überwiegend positive Entwicklungen. Weiters auf der Agenda standen gemeinsame Tourismusprojekte und der Schutz des Klimas. Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb betonte im Gespräch mit u.a. dem bulgarischen Energieminister Mag. Valentin Ivanov: "Wichtig ist, dass durch diesen Informationsaustausch gerade im Klimaschutz Fehler hinsichtlich der nachhaltigen Entwicklung in der Wirtschaft so weit wie möglich vermieden werden können. Gerade die Russische Föderation hat die Möglichkeit, aus unseren Fehlern zu lernen."

Unter anderem haben heuer die Regionen Novgorod und Ivanovo ihre Projekte vorgestellt. Initiator Hrebicek dazu: "Die Vertreter der russischen Regionen waren mit den Ergebnissen ihrer Präsentationen sehr zufrieden, sie sind bereits in detaillierten Gesprächen zu Projekten im Bereich Bau und IT."

Über die Bankenworkshops konnten deren Leiter, Dr. Andreas Hopf, Geschäftsführer der Central Danube Region Marketing & Development GmbH (CDR), und Mag. Markus Pistracher, Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, eine positive Bilanz ziehen. Seitens der CDR kann man auf eine Anfrage einer russischen Firma für ein Energy Contracting Projekt in Russland verweisen. Die Teilnehmer des Bankenworkshops von Mag. Pistracher zeigten großes Interesse an dem von ihm vorgestellten KommReal Modell (Ausgliederungsmodell), welches Gemeinden eine steueroptimierte Entlastung des Gemeindehaushaltes ermöglicht." GD-Stv. Mag. Dr. Robert Gruber, RLB NÖ-Wien, weiter: "Uns liegt der Wirtschaftsraum unserer Kunden am Herzen. Daher engagieren wir uns im Rahmen einer wirtschaftlichen Partnerschaft auch für die Entwicklung der Regionen, in denen wir tätig sind. Die Iconvienna 2008 ist nur ein Bespiel dafür, wie wir Initiativen der Stadt Wien zur Förderung der Region unterstützen."

Untertags standen Investitionen in Milliardenhöhe auf dem Programm, abends wurde gefeiert: Am Montag mit einem exklusiven Empfang im Außenministerium und einem Welcome Dinner auf Einladung von WK Wien-Präsidentin KR Brigitte Jank. Dienstag Abend begrüßte Stadtrat Dipl. Ing. Rudolf Schicker rund 500 geladene Gäste im Wiener Rathaus zum Gala-Abend. Den krönenden Abschluss bildete die Russian Night, eröffnet durch iconvienna-Präsident DI Dr. Gerhard Hrebicek und Oleg Ksenofontov, Direktor des Russischen Kulturinstitutes.

Die Hauptpartner und Sponsoren der iconvienna 2008 sind u.a.:
Stadt Wien, Wirtschaftskammer Wien, AWO, Novomatic AG, Kreisel AG, Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, Raiffeisen Zentralbank, PORR AG, ÖBB, Kommunalkredit, Association of Regional Banks of Russia, AWS, ORFG, sowie die Medienpartner Die Presse, medianet, Immobilienmagazin uvm.

Fotos zum Download in Druckqualität unter www.viennaflash.at (Copyright iconvienna, Fotograf Willi Denk, Abdruck honorarfrei)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Barbara Ranzenhofer
iconvienna
International CONgress
Management GmbH
Börsegasse 9, 1010 Wien

Mag. Manfred Lepuschitz
LEOPOLD PR Werkstatt GmbH
Rathausstraße 3/33, 1010 Wien
manfred.lepuschitz@leopold.cc
Telefon: +43/1/405 7002

E-Mail: office@icon-vienna.net
Telefon: +43/1/532 1000 14
www.icon-vienna.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAM0001