Wiener Töchtertag: Mädchen entdecken neue Berufe

Wien (OTS) - Telekom Austria seit fünf Jahren Fixstarter beim Wiener Töchtertag - heuer mit Teilnehmerinnen-Rekord: 157 Mädchen lernen multimediale, zukunftsorientierte Berufe kennen -Jung-Filmerinnen drehen Beitrag für Unternehmensfernsehen in.tv

157 Mädchen zwischen 11 und 16 Jahren stürmten anlässlich des Töchtertages am 24. April 2008 ab 7.00 Uhr neugierig in die Unternehmenszentrale von Telekom Austria in der Wiener Lassallestraße. Kein anderes Unternehmen verzeichnete heuer so viele Teilnehmerinnen. Einen Tag lang konnten Töchter von Telekom Austria MitarbeiterInnen gemeinsam mit ihren Freundinnen den Berufsalltag in einem Technologieunternehmen hautnah miterleben. "Wir wollen die Mädchen für technische und vor allem zukunftsorientierte Ausbildungen begeistern. Sie sollen sich zutrauen, sich auch in Männerdomänen zu bewerben", erklärt Mag. Gernot Schieszler, Generaldirektor-Stellvertreter Telekom Austria TA AG, das Engagement des Unternehmens. Der Frauenanteil ist in Technologieunternehmen traditionell gering. Telekom Austria setzt daher seit Jahren Maßnahmen, um den Frauenanteil im Unternehmen zu erhöhen. Der Anteil der Mitarbeiterinnen beträgt zurzeit 23 Prozent. Rund ein Drittel der 262 Telekom Austria Lehrlinge, die eine Ausbildung zur/zum KommunikationstechnikerIn absolvieren, sind Mädchen.

Spannende Einblicke in technische, zukunftsorientierte Ausbildungen

Der Schwerpunkt der insgesamt 10 Stationen lag auf dem Kennenlernen von Technik und Multimedia. Die Beobachtung des Telekom Austria Netzes auf der Videowall im Technologiezentrum Arsenal stand ebenso auf dem Programm wie interaktive Multimediaanwendungen auszuprobieren, Kabel zu spleißen oder das Innenleben eines Computers zu erforschen. Im Telekom Austria "Future Home" lernten die interessierten Neo-Technikerinnen anhand interaktiver Lösungen - von der intelligenten Türsteuerung über zukunftsweisende Health Care Lösungen bis zu HDTV Streaming - wie vernetztes Wohnen auf Basis modernster Technologie in naher Zukunft aussehen kann. "Nach diesem Tag traue ich mir auch eine technische Lehre zu. Immerhin ist hier schon jeder dritte Lehrling ein Mädchen. Mir hat es richtig Spaß gemacht, und ich weiß jetzt, dass ich diese Jobs genauso gut machen kann wie die Burschen", so die 12jährige Melanie Wiesinger nach dem Töchtertag bei Telekom Austria.

Jung-Filmerinnen drehen für Unternehmensfernsehen

Ein absoluter "Hotspot" war das Film-Team. Die "Töchtertag-Reporterinnen" interviewten Telekom Austria Mitarbeiterinnen über ihre Berufslaufbahn. Kamera und Mikrofon lagen dabei ganz in der Hand der jungen Teilnehmerinnen. Eifrig arbeiteten sie daran, aus den Interviews drei "goldene Regeln" abzuleiten, wie man als Frau in einem technologisch geprägten Umfeld Karriere machen kann. Das Ergebnis fließt in einen Filmbeitrag für die nächste in.tv Sendung ein. in.tv ist ein Fernsehformat am PC-Bildschirm, das seit zwei Jahren alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Telekom Austria über wichtige Unternehmensthemen informiert.

weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=53&dir=200804&e=20080424_g&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gudrun Zimmerl
Telekom Austria TA AG
Kommunikation
Tel: 059 059 1 11016
e-mail: gudrun.zimmerl@telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEL0001