VP-Riha zu KindergartenpädagogInnen: Einheitliche akademische Ausbildung ist das Ziel

Wien (VP-Klub) - Anlässlich der aktuellen Berichterstattung hinsichtlich der neuen Ausbildungsschiene der städtischen Bildungsanstalt für KindergartenpädagogInnen wiederholt ÖVP Wien Gemeinderätin Monika Riha ihre Forderung nach einer einheitlichen akademischen Ausbildung für KindergartenpädagogInnen an den pädagogischen Hochschulen.

"Die Bedeutung der Berufsgruppe der KindergartenpädagogInnen steigt stetig. Die Qualität und Einheitlichkeit der Ausbildung müssen ebenfalls mitwachsen. Und das gelingt langfristig nur, wenn die Ausbildung zur KindergartenpädagogIn auf tertiäre Ebene angehoben wird und bundesweit akademisch abschließt", so Riha.

Mehr Absolventen über Akademisierung

Die Akademisierung ist nach Einschätzung der VP-Gemeinderätin dazu angedacht, das Interesse für die Ausbildung langfristig zu erhöhen. "Wir brauchen mehr AbsolventInnen in diesem Bereich. Und die werden nur kommen, wenn der Abschluss einer solchen Ausbildung akademisch zertifiziert wird und sich daraus für die Personen weitere Ausbildungsmöglichkeiten ergeben", meint sie dazu.

Das Beste aus allen neun Ländersystemen

"In allen neun Bundesländern gibt es im Bereich der vorschulischen Kinderbetreuung Entwicklungen, die es wert sind, flächendeckend angewandt zu werden. Eltern und PädagogInnen würden von der besseren Vergleichbarkeit der Systeme zusätzlich profitieren", erklärt Riha. Daher sei es hoch an der Zeit, ein einheitliches Bundesrahmengesetz, das die Mindeststandards im Kindergartenbereich regelt, zu entwickeln.

Um die besagten Ziele zu erreichen, fordert Riha Verhandlungen auf Bundesländer-Ebene. "Der Weg zur Akademisierung und Vereinheitlichung mag zwar noch weit sein, die Länderverantwortlichen sollten ihn aber einschlagen. Dass die Qualität und Bedeutung der vorschulischen Bildung für die Bildungsbiografie eines Menschen enorm wichtig ist, bestätigen mittlerweile alle internationalen Studien", hält Riha abschließend fest.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001