Feuerbrand: Was ist das AMA-Gütesiegel wert?

Ökologischem Pflanzenschutzmittel wird der Zugang zur staatlichen Gütesiegelauszeichnung massiv erschwert!

Tulln (OTS) - Die Firma Bio-Ferm, die das einzige unbedenkliche
und dabei hochwirksame Mittel gegen das Feuerbrand-Bakterium herstellt, verlangt Aufklärung von der Ama-Marketing über ihre Gütesiegel-Politik.

Der Hintergrund: Das -sogar im Biolandbau- zugelassene Hefemittel "Blossom Protect" muss sich nun plötzlich im Rahmen einer neuen Ama-Gütesiegel-Vorgabe demselben Prozedere unterwerfen wie das heftig umstrittene Antibiotikum Streptomycin. "Ein Irrtum? Ein schlechter Scherz? Wir wissen es nicht", zeigt sich der wissenschaftliche Leiter bei bio-ferm, Univ. Prof. Herbert Danner, verwundert. Fakt ist, dass seit 4 Jahren alle Anwender des ökologischen Hefe-Mittels auch das Ama- Gütesiegel bekamen. "Die jetzt beschlossene Aussetzung des Gütesiegels entbehrt jeglicher Grundlage, unser Pflanzenschutzmittel steht auf der IP-Liste, ist somit für die integrierte Produktion zulässig, und entspricht damit ohnehin der Ama Gütesiegelrichtlinie." Darüber hinaus ist das Präparat auch im Rahmen der EU-Bio-Verordnung 2091/91 zugelassen. "Diese steht in ihren ökologischen Standards weit über dem Ama-Gütesiegel: das macht die Ama-Entscheidung so undurchsichtig" so Univ. Prof. Danner weiter.

Behinderung von Anwendern ökologischer Pflanzenschutzmittel

Doch seit sich die Ama dazu entschlossen hat, ihr Gütesiegel unter bestimmten Auflagen auch an Kernobst-Plantagen zu vergeben, die mit dem Antibiotikum Streptomycin behandelt wurden, muss sich absurderweise auch das biologische Mittel Blossom Protect als einziges Öko-Pflanzenschutzmittel demselben Überprüfungsverfahren unterwerfen.

Das bedeutet eine massive Behinderung für diejenigen Anwender, welche auf eine umweltverträgliche Alternative bei der Feuerbrandbekämpfung setzen. Die Ama-Marketing verweigerte bis jetzt jede schriftliche Stellungnahme und hält keine plausible Erklärung für diese Vorgehensweise bereit.

Blossom Protect macht sich die natürliche Konkurrenz um Nahrung und Platz auf den Apfelblüten zunutze und verhindert das Eindringen des Feuerbranderregers in die Pflanze. Hergestellt wird Blossom Protect vom Tullner Biotech-Unternehmen bio-ferm, das von Wissenschaftern der Wiener Universität für Bodenkultur gegründet wurde. Der Vertrieb des Produktes erfolgt über die - auf Nützlinge spezialisierte- Wiener Firma Biohelp (www.biohelp.at).

www.bio-ferm.com

Rückfragen & Kontakt:

F.J. Purkarthofer PR,
Tel.: +43/664/4121491
info@purkarthofer-pr.at
www.purkarthofer-pr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PUR0001