BZÖ-Petzner hält Position der ÖVP Kärnten bei Wahlrechtsreform für "schweren strategischen Fehler" und gibt der ÖVP Kärnten auch einen kleinen Tipp warum...

Klagenfurt (OTS) - "Meine Hauptaufgabe ist es eigentlich, die Strategie und die Kommunikation für das BZÖ Kärnten auszutüfteln und zu steuern. Weil sich die ÖVP Kärnten in der Frage einer Wahlrechtsreform aber derart ungeschickt verhält, erlaube ich mir doch, der Kärntner Volskpartei etwas zu helfen und den schwarzen Landesparteiobmann Martinz sowie seine ahnungslose und völlig überforderte junge Truppe darauf hinzuweisen, dass ihr Eintreten für eine Senkung der Wahlhürde auf 5 Prozent im zweiten Ermittlungsverfahren einen schweren strategischen Fehler darstellt." Das erklärt heute, Sonntag, der geschäftsführende BZÖ-Landesparteiobmann Stefan Petzner.

Petzner führt dazu weiter aus, der ÖVP natürlich nicht zu sagen, warum dies so sei. Er sei aber sehr wohl bereit, der ÖVP Kärnten einen kleinen aber doch sehr konkreten Tipp zu geben, um sie auf die richtige Fährte zu locken. Petzner: "Mein Tipp für die Kärntner ÖVP besteht aus einem einzigen Wort und dieses Wort lautet:
`Mobilisierung´."

Petzner fordert die Kärntner ÖVP mit diesem gegebenen Tipp in der Hand auf, in ihrem eigenen Interesse sofort einen Nachdenkprozess über ihre Position in Sachen Wahlrechtsreform einzuleiten. "Denkt die ÖVP Kärnten strategisch konsequent zu Ende, ändert sie umgehend ihre Position. Tut sie dies nicht und bleibt sie bei der Senkung auf 5 Prozent im zweiten Ermittlungsverfahren, schaufelt sie sich damit ihr eigenes Grab", so der geschäftsführende Obmann, der abschließend darauf verweist, dass es wohl einmalig in der Parteiengeschichte sei, der direkten politischen Konkurrenz mit Tipps zu helfen. Petzner gibt auch zu, dass dies mit einem gewissen Risiko verbunden sei, er habe sich aber dennoch dafür entschieden es zu tun, "denn so viel politische Dummheit wie sie in der Kärntner ÖVP herrscht, tut selbst mir als Oranger weh. Da kann ich als politischer Kopf einfach nicht zusehen."

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001