Sacher: Ökokreis Waldviertel erhält Förderung aus Landesmitteln

Beschäftigungsprojekt "Naturwerkstatt" mit rund 109.000 Euro unterstützt

St. Pölten, (SPI) - "Trotz einer merklichen Entspannung auf dem Arbeitsmarkt bleiben die gemeinnützigen Beschäftigungsprojekte unverzichtbar, um langzeitarbeitslosen Menschen den Wiedereinstieg ins Berufsleben zu erleichtern. Dazu sind die Mittel des Landes Niederösterreich aus der Arbeitnehmerförderung ein wichtiger Beitrag", so der SPNÖ-Landtagsmandatar, LAbg. Ewald Sacher. Vom Land Niederösterreich werden nun für das gemeinnützige Beschäftigungsprojekt "Naturwerkstatt" des Vereins Ökokreis Waldviertel mit Sitz in Rastenfeld 109.569,87 Euro für das Jahr 2008 zur Verfügung gestellt.****

Der Verein Ökokreis Waldviertel hat sich zum Ziel gesetzt, schwer vermittelbaren Arbeitslosen in der Region Zwettl durch eine Verbesserung der Qualifikation in den Bereichen Ökologie, Naturschutz und naturnahe Produktion den Wiedereinstieg in den regulären Arbeitsmarkt zu erleichtern. "Menschen, die es aufgrund ihres Alters, ihrer beruflichen Qualifikation oder aus anderen Gründen besonders schwer haben, einen Job zu finden, haben hier die Möglichkeit in einer befristeten Beschäftigung wichtige Kompetenzen zu erlangen und mit fachkundiger Hilfe den Einstieg in den regulären Arbeitsmarkt zu schaffen", erläutert Sacher. "Die Gemeinnützigen Beschäftigungsprojekte sind eine wichtige Hilfestellung für Menschen, die schon seit langem auf der Suche nach Arbeit sind. Denn man darf nie vergessen, dass Arbeitslosigkeit für jeden Betroffenen eine in vielerlei Hinsicht belastende Situation darstellt", so LAbg. Sacher abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002