SP-Haider: Soforthilfe für Pendler, Familien und Pensionisten

Preislawine bei Lebensmitteln und Benzin: Politik hat Handlungsbedarf!

Linz (OTS) - ""Im Supermarkt spüren die Menschen tagtäglich am deutlichsten, wie teuer das Leben geworden ist".Wenn viele Familien beim Einkaufen zwei Mal überlegen müssen, ob sie sich die notwendigsten Lebensmittel überhaupt leisten können, dann hat die Politik Handlungsbedarf", betont SPÖ-Landeschef LH-Stv. Erich Haider. Was auf den Tisch kommt, ist für viele zur Preisfrage geworden. Familien mit niedrigen Einkommen müssen bereits 20 von 100 verdienten Euros alleine für Lebensmittel ausgeben. Besonders die Preiserhöhungen bei Milch und Milchprodukten, Eiern und Brot bekommen Familien mit Kindern empfindlich zu spüren.

""Es muss Soforthilfen für die PendlerInnen geben. Und ein konkretes Maßnahmenpaket, mit dem die Preislawine bei Lebensmitteln und bei den Treibstoffen wirksam gestoppt werden kann. Das sind wir besonders Familien mit Kindern und Senioren schuldig!", betont Erich Haider.

Ein Kilo Brot um 2,50 Euro (35 Schilling) wird zum echten Luxusartikel. Teigwaren sind innerhalb eines Jahres um 40 Prozent teurer geworden! Die Preise im Gasthaus haben sich in den letzten sieben Jahren um bis zu 150% erhöht. Die Löhne und Gehälter stiegen im gleichen Zeitraum um knapp zehn Prozent.

Aber auch jeder Tankstopp wird wegen der extrem hohen Spritpreise zum teuren Luxus. Eine Tankfüllung kostet bereits zwischen 70 und 80 Euro. Wenn Pendler jede Woche eine Tankfüllung brauchen, geht das empfindlich ins Geld. Das ist kaum noch leistbar! Von Lohn- und Preiserhöhungen bleibt vielen nach Abzug der Inflation nichts mehr übrig", stellt Haider fest.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001