SP-Haider: Öffentlicher Verkehr ist Klimaschutz

Erwarten von Grünen und ÖVP in OÖ die gleiche Unterstützung wie für die größte Straßenbauoffensive des Landes

Linz (OTS) - Volle Unterstützung findet in Oberösterreich der Weg von Verkehrsminister Werner Faymann in Sachen Klimaschutz auf die Schiene zu setzen.
"Ich begrüße die Position von Werner Faymann in Sachen Ausbau der Schiene zur Unterstützung der Klimaschutzziele sehr. Denn der öffentliche Personenverkehr bringt Lebensqualität und Sicherheit. Wie das Beispiel Oberösterreich zeigt, lohnen sich die Investitionen in den öffentlichen Verkehr mit um 10 % höheren Fahrgastzahlen. Um diese Entwicklung weiter zu stärken, sind weitere Mittel von Bund und Land nötig. Schwarz - Grün soll daher in OÖ den öffentlichen Verkehr genauso fördern wie die größte Straßenbauoffensive des Landes", freut sich Erich Haider, Referent für den öffentlichen Verkehr in der OÖ. Landesregierung, über die Faymann-Aussagen.

Somit zeige sich auch, dass attraktive Angebote im öffentlichen Verkehr der beste Anreiz zum Umstieg vom Auto seien. Daher halte er auch nichts davon PKW-Benützer wie Pendler noch mehr zu belasten. Die Belastung durch die hohen Treibstoffpreise sei hoch genug, steht für Haider fest.

Wie der Verkehrsminister festgestellt habe, sei von der letzten Bundesregierung in Sachen Ausbau der öffentlichen Verkehrs viel versäumt worden. Das gelte es nun aufzuholen. Wie wichtig das sei, beweise der Erfolg der Ausbaumaßnahmen durch das Land im öffentlichen Verkehr in Oberösterreich in den letzten Jahren. Mittlerweile halte man bei 156 Millionen Fahrgästen pro Jahr, was einer Steigerung um 10 Prozent entspreche. Im Jahr 2000 seien lediglich 142 Millionen Fahrgäste zu verzeichnen gewesen.
Auch die Zahl der verkauften Fahrkarten sei in den Kernzonen um knapp 25 % in die Höhe geschnellt, ergänzte Haider.

"Ich will diesen Weg in Oberösterreich weiter fortsetzten. Wir haben ein umfassendes Investitionsprogramm für den öffentlichen Verkehr erstellt. Dieses Programm wird beschleunigt und erweitert, wenn die dafür nötigen Mittel zur Verfügung gestellt werden", ist für Erich Haider klar.

Die wichtigsten Vorhaben in Oberösterreich für die nächsten Jahre:

  • Errichtung der Straßenbahn Harter Plateau
  • Verbindung der Mühlkreisbahn mit dem Hauptbahnhof Linz (City-S-Bahn)
  • Ausbau der Summerauerbahn
  • Ausbau der Pyhrnbahn
  • Fortsetzung des Westbahnausbaus
  • Verbesserung der Regionalbahnstrecken, besonders Mühlkreisbahn und Donauuferbahn
  • Modernisierung und barrierefreie Ausführung von Bahnhöfen, Haltestellen, Zügen und Bussen
  • Umsetzung aller regionaler Verkehrskonzepte bis 2009

"In Oberösterreich wird Schwarz - Grün an ihrer Unterstützung für dieses Rekordprogramm für den öffentlichen Verkehr zu messen sein. Im Straßenbau wurde nämlich mit Unterstützung der Grünen die größte Bauoffensive seit 1945 ausgerufen. Gleiches wollen wir für den öffentlichen Verkehr", macht Erich Haider klar.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001