Rennhofer: Grüne von Umweltpolitik längst verabschiedet

Niederösterreich vorbildlich, wenn es um aktiven Umweltschutz und offensive Klimapolitik geht

St. Pölten (NÖI) - "Die Grünen haben sich von der Umweltpolitik schon längst verabschiedet und offensichtlich auch von der Realität. Denn Niederösterreich ist vorbildlich, wenn es um aktiven Umweltschutz und offensive Klimapolitik geht", so der VP-Landtagsabgeordnete Franz Rennhofer zu heutigen Aussagen der Grünen.

"In Niederösterreich wurden seit 1995 rund 940 Millionen Euro in Erneuerbare Energie investiert. So werden bereits 15% des Stromes aus Erneuerbaren Energieträgern bezogen. Zudem steht auch die NÖ Wohnbauförderung auf ökologischen Beinen. In Niederösterreich ist das Niedrigenergiehaus bei Neubauten bereits Standard", informiert Rennhofer.

"Mit der Aufnahme des Klimaschutzes in die Verfassung bekennt sich Niederösterreich generell zum Klimaschutz als Landesziel. Von insgesamt 181 Maßnahmen des NÖ Klimaprogramms sind bereits 170 umgesetzt oder in Umsetzung. Weiters unterstützt das Land Niederösterreichs Pendlerinnen und Pendler mit 60 Millionen Euro pro Jahr und startet eine Offensive bei Park & Ride-Anlagen. Derzeit gibt es 30.000 PKW-Stellplätze, 1.300 sind in Bau und weitere 8.000 in den nächsten 5 Jahren in Umsetzung. Vor lauter interner Streitereien bekommen die Grünen offenbar nicht mehr mit, was im Land passiert", so Rennhofer.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002