Einladung zum GPA-DJP Education Forum: Honorare in der Erwachsenenbildung

Präsentation der Ergebnisse "Honorarbarometer" und Diskussion

Wien (GPA-DJP/ÖGB) - TrainerInnen und Lehrende in der Erwachsenenbildung arbeiten auf Basis von freien Dienstverträgen oder Werkverträgen. Mit der jährlichen Erhebung der vereinbarten Honorare - dem Honorarbarometer - gewinnt die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-DJP) einen guten Überblick über die Branche und verfolgt die Entwicklung des Marktes. Wer bestimmt jedoch die Höhe eines Honorars - der Trainer oder die Trainerin, das Arbeitsmarktservice als größter Auftraggeber oder die Erwachsenenbildungsinstitute?++++

Wir laden Sie als VertreterIn der Medien herzlich ein zur Präsentation und Diskussion

Honorare in der Erwachsenenbildung - Vereinbarung oder Diktat?

Datum: 22. April 2008
Beginn: 18:00 Uhr
Ort: GPA-DJP, Alfred Dallinger Platz 1, 1034 Wien, Veranstaltungssaal VISTA 3

Programm:

1) Präsentation der Ergebnisse "Honorarbarometer 2008" durch den Vorsitzenden der IG work@education Dr. Alfred Fellinger

2) Es diskutieren
Dr. Herbert Buchinger, Vorstandsvorsitzender des AMS Österreich Wolfgang Gruber, Geschäftsführer des BBRZ/FAB
Dr.in Ulrike Wessely, Trainerin in der Erwachsenenbildung
Wolfgang Katzian, Vorsitzender der GPA-DJP

Moderation: Anita Stavik, Sekretärin im Geschäftsbereich Interessenvertretung GPA-DJP

ÖGB, 15. April 2008 Nr. 226

Rückfragen & Kontakt:

GPA-DJP
Dr. Barbara Lavaud
Tel.: 05 0301-21533
Mobil: 05 0301-61533
E-Mail: barbara.lavaud@gpa-djp.at
http://www.gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001