Machen Sie sich Sorgen um die Umwelt? Die Armut weltweit? Dann sollte Ihnen auch der illegale Handel mit Holz, Wildtieren und -pflanzen zu denken geben.

Wien (OTS) - Der illegale Handel mit Holz, sowie Wildtieren und -pflanzen ist nicht nur auf eine Region oder einen bestimmten Wirtschaftszweig beschränkt. Das organisierte Verbrechen hat ihn als sehr profitable Einkommenssparte entdeckt - möglicherweise ebenso profitabel wie illegale Drogen und Waffen. Laut konservativen Schätzungen beläuft sich der Wert des Handels mit Wildtieren und -pflanzen auf ungefähr 10 Milliarden Dollar jährlich, und Entwicklungsländer verlieren jedes Jahr zwischen 10 und 15 Milliarden Dollar durch das illegale Abholzen ihrer Wälder. Doch die negativen Auswirkungen dieser Tätigkeit auf das soziale Gefüge werden oft gravierend unterschätzt -der illegale Handel setzt den wirtschaftlichen Wert des legalen Handels mit Waren herab, fördert die Armut und ermutigt Gesetzlosigkeit.

Claudia McMurray, Staatssekretärin für Weltmeere, Umwelt und Wissenschaft des US Außenministeriums, und einschlägige Experten sprechen bei einer Podiumsdiskussion, die im Rahmen der 17. Sitzung der UNO Kommission für Verbrechensbekämpfung und Strafrechtspflege (UNCCPCJ) in Wien, Österreich abgehalten wird, zu diesem Thema.

Die Podiumsdiskussion ist allgemein zugänglich; Medien müssen zur UN/VIC akkreditiert sein; Information bei: Wolfgang Bednarzek
Tel: 0664-8333977

Datum/Zeit: Mittwoch, den 16. April 16, 13:00-15:00 Ort: UN Building/ VIC (Konferenzraum I, 2. Stock) Wagramer Strasse 5, 1400 Wien

Wenn Sie auch außerhalb dieser Veranstaltung mit Staatssekretärin McMurray sprechen möchten, kontaktieren sie bitte Dr. Karin Czerny KCzerny@usembassy.at (Tel.: 31339-2066) oder Wolfgang Bednarzek BednarzekWA@state.gov (Tel.: 31339-4741)

Rückfragen & Kontakt:

Karin H. Czerny
Public Affairs/Press Section
US Embassy Vienna, Boltzmanngasse 16, 1090 Wien
Tel: +43-1-31339-2066
Fax: +43-1-31339-2059)
kczerny@usembassy.at
www.usembassy.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BUS0001