Mann oder Frau hinterm Tourenwagen-Steuer? Für Susie Stoddart kein Unterschied DTM-Start am Wochenende

DEKRA bleibt für zwei weitere Jahre weiterhin Offizieller Technischer Partner

Stuttgart (OTS) - Am Wochenende (12./13.4.) startet die Deutsche Tourenwagen Masters auf dem Hockenheimring in ihre neue Saison. Nach der Präsentation in Düsseldorf am vergangenen Sonntag vor 200.000 Fans geht es jetzt zum ersten Mal um Punkte. Elf Stationen in fünf Ländern steuert der Rennzirkus der DTM in diesem Jahr an, ehe Ende Oktober - wieder in Hockenheim - der Gesamtsieger gekürt wird. An den Start gehen 16 Fahrer - und zwei Fahrerinnen. Eine von ihnen ist die Schottin Susie Stoddart. Sie steht mit gerade mal 25 Jahren schon vor ihrer dritten Saison in der DTM.

1. O-Ton Susie Stoddart

Ich freue mich auf Hockenheim. Es ist meine Lieblingsrennstrecke, und die Stimmung ist immer besonders da. Es ist immer das erste Rennen des Jahres und das letzte. Wir haben viele Fans dort, und die Rennstrecke ist auch sehr gut. Wir hatten eine lange Winterpause, deshalb freue ich mich aufs erste Rennen. (0:16)

Männer und Frauen im Motorsport - bei diesem Thema rollt Susie Stoddart die Augen und sagt nur: "Mit Helm sehen wir ohnehin alle gleich aus..."

2. O-Ton Susie Stoddart

Es gibt keinen Unterschied zwischen Frauen und Männern für mich. Ich bin nichts besonderes, ich bin nicht anders als alle meine Kollegen. Es ist manchmal nicht so einfach, aber es ist nicht einfach für alle Fahrer. Es ist kein Problem. (0:15)

Kurz vor dem Start in die neue Saison hat die DTM den Vertrag mit der großen europäischen Sachverständigen-Organisation DEKRA als Offizieller Technischer Partner der Serie verlängert. Für zwei weitere Jahre sind die DEKRA-Experten für die Überprüfung der DTM-Autos an der Strecke und für die Weiterentwicklung des Regelwerks zuständig. Für Susie Stoddart ist das eine gute Nachricht.

3. O-Ton Susie Stoddart

Sicherheit im Auto ist sehr wichtig, nicht nur für einen Rennfahrer, sondern für alle Leute. Für mich macht DEKRA einen sehr guten Job. Ich fühle mich sehr sicher in meinem DTM-Auto. Wir hatten ein paar große Unfälle in der DTM, aber den Fahrern ist nichts passiert. Das ist ein sehr gutes Beispiel, dass alles gut ist mit der Sicherheit. (0:18)

Die Partnerschaft zwischen DEKRA und der DTM hat schon Tradition. Und Dr. Gerd Neumann, Mitglied der Geschäftsführung der DEKRA Automobil GmbH, freut sich auf brisante, schnelle und spannende Rennen - bei denen Fahrer und Zuschauer sicher sind.

4. O-Ton Dr. Gerd Neumann

Dazu beizutragen, das war uns immer eine wichtige Sache, und da wollen wir auch weiterhin dabei sein, zumal wir hier natürlich auch unseren Sachverstand einbringen können. Wir prüfen als Marktführer in Europa monatlich deutlich mehr als eine Million Fahrzeuge, da kommt viel Wissen und Kompetenz zusammen. Und da freuen wir uns, dass wir die auch in den Motorsport mit einbringen können. Und sie ist dort auch gefragt. (0:23)

Bleibt nur noch die Frage offen, wer in diesem Jahr die DTM gewinnt. Kann der Schwede Mattias Ekström seinen Titel verteidigen. Oder schafft es der Kanadier Bruno Spengler nach zwei zweiten Plätzen endlich ganz nach vorn? Susie Stoddart setzt auf ihren Markenkollegen bei Mercedes.

5. O-Ton Susie Stoddart

Es gibt viele sehr schnelle Fahrer in der DTM, aber für mich ist Bruno Spengler der Favorit und wird hoffentlich die Meisterschaft gewinnen. Alle Fahrer im Mercedes-Benz werden ihm helfen. (0:11)

Abmoderation:

Susie Stoddart sitzt 2008 im Vizemeister-Auto von Bruno Spengler aus der letzten Saison. Trotzdem will sie sich keinen Druck machen. Für ihre dritte DTM-Saison hat sie sich ein einfaches Ziel gesteckt, und das heißt: Punkten. Am liebsten schon beim ersten Rennen am Wochenende in Hockenheim.

Audio(s) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at .

Rückfragen & Kontakt:

all4radio,
Wolfgang Sigloch, Tel: + 49 0711 3277759 0

DEKRA,
Norbert Kühnl, Tel: + 49 0711 7861 2512

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0002