Siemens investiert in den Standort Weiz

35 Mio. Euro bis 2010 - Ausbau der Technologieführerschaft

Weiz (OTS) - Um die Technologieführerschaft im Bereich Transformatoren weiter auszubauen, wird Siemens in den nächsten zwei Jahren ca. 35 Mio. Euro in den Standort Weiz der Siemens Transformers Austria investieren. Damit will das Unternehmen dem großen Bedarf am Energiesektor gerecht werden. Siemens wird in Weiz die Jahresleistung von derzeit 25.000 Megavoltampere (MVA) bei Leistungstransformatoren auf 40.000 MVA bis zum Jahr 2010 erhöhen. Weiters wird im Verteiltrafogeschäft auf größere Leistungen und umweltfreundliche Transformatoren diversifiziert. Neben einem Ausbau des Prüffeldes, der Erhöhung der Wicklungs- und Montagekapazität, der Effizienzsteigerung sowie Verbesserungen bei Prozessen und Logistik wird ein Schneidezentrum für Transformatorenkernbleche gebaut. In diesem "Core Cutting Center" werden jährlich ca. 20.000 t Blech für die europäischen Siemens-Standorte geschnitten. Die Gesamtmitarbeiterzahl inklusive Lehrlinge wird bis Ende 2010 beträchtlich steigen und somit dem gesteigerten Bedarf angepasst.

"Ziel dieser Aktivitäten sind verringerte Fixkosten im Verhältnis zum gesteigerten Ausstoß, um auch bei etwaigen Marktrückgängen abgesichert zu sein. Die Auftragsbücher sind voll, weitere Großaufträge stehen kurz vor dem Abschluss. Der Standort Weiz der Siemens Transformers Austria bekommt dadurch die Chance, nachhaltig seine Position am Weltmarkt zu stärken", so Mag. Brigitte Ederer, Vorsitzende des Vorstandes der Siemens AG Österreich.

"Hinsichtlich Leistungsfähigkeit und Hochtechnologie haben die beiden Werke Weiz und Linz einen Spitzenplatz in unserem 21 Werke umfassenden, globalen Transformatorengeschäft. Diese Kapazitätssteigerung um 60 % wird die Wettbewerbsfähigkeit bei High-End Großtransformatoren weltweit weiter nach vorne bringen", so Dr. Bertram Ehmann, CEO Siemens Transformers, Nürnberg.

Siemens Transformers Austria beschäftigt an den zwei Standorten Weiz und Linz derzeit ca. 1300 Mitarbeiter, davon 66 Lehrlinge. Das Auftragsvolumen beträgt ca. 400 Mio. Euro, rund zwei Drittel des Betrages entfallen auf Weiz. Dies entsprach 2007 einem Ausstoß bei Leistungstransformatoren von 25.000 MVA. Zusätzlich werden in Weiz noch ca. 3.000 MVA bei Verteiltransformatoren pro Jahr ausgeliefert.

Siemens Transformers Austria, Weiz

Das Werk Weiz (vormals VA Tech Elin Transformatoren GmbH & Co) berechnet, konstruiert und fertigt seit mehr als 115 Jahren Transformatoren für verschiedenste Anwendungsgebiete und ist Technologieführer im Bereich Grenzleistungstransformatoren, Kompensationsdrosselspulen, Phasenschieber und spezieller Verteiltransformatoren. Mit der hohen Qualität und Wirtschaftlichkeit ist Siemens Transformers Austria in Weiz als verlässlicher Partner der Stromversorgungsunternehmen positioniert. Schwerpunktmärkte sind die USA, Südafrika, Australien, Großbritannien und Europa. Flüstertransformatoren für Ballungszentren wie New York oder strahlungsarme Verteiltransformatoren für Großgebäude und sensible Bereiche sind wichtige Teile der Produktpalette. Geräusch- und Emissionsminderung sowie der Einsatz von umweltfreundlichen Materialien stellen die Schwerpunkte der von Siemens forcierten Forschungs- und Entwicklungsarbeit dar. Das Geschäftsjahr 2007 war durch hohe Nachfrage auf den internationalen Märkten gekennzeichnet, der Exportanteil liegt bei 80 Prozent.

Siemens Transformers Austria, Linz

Am zweiten Standort in Linz (vormals VA Tech EBG Transformatoren GmbH & Co) produziert Siemens Transformers Austria seit 1920 Transformatoren und Schaltanlagen. Heute ist das Unternehmen sehr erfolgreich mit dem Verkauf, der Auslegung und dem Bau von Leistungstransformatoren mittlerer Leistung sowie bei Sondertransformatoren.

Weitere Bilder abrufbar unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=55&dir=200804&e=20080410_s&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Harald Stockbauer
Konzernpressesprecher
Siemens AG Österreich
Tel.: 051707 26006
harald.stockbauer@siemens.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSI0001