Symposium "Schadensbilder - Sanierung der Moderne I" im Architekturzentrum Wien

Samstag, 12.04.2008, ab 14 Uhr, Eintritt frei!

Wien (OTS) - Zur Ausstellung "The White City of Tel Aviv - Tel Aviv's Modern Movement" veranstaltet das Az W in Kooperation mit dem Bundesdenkmalamt ein international besetztes Symposium, das sich den Problemen einer "Sanierung der Moderne" widmet: Einerseits gilt es die originale Bausubstanz weitestgehend zu erhalten, andererseits müssen die Häuser an heutige bautechnologische Standards angepasst werden. Der internationale Wissensaustausch mit Experten verspricht auch für Österreich Impulse, denn zahlreiche österreichische Ikonen dieser Zeit harren dringend ihrer Restaurierung.

Einleitende Worte: Dietmar Steiner, Direktor Az W / Eva-Maria Höhle, Bundesdenkmalamt / Michael Ludwig, Stadtrat für Wohnen, Wohnbau u. Stadterneuerung / Rudolf Schicker, Stadtrat für Stadtentwicklung u. Verkehr

Vorträge:

Die Weiße Stadt von Tel Aviv - Sanierung /
Jeremy Hoffmann, Conservation Department, Tel Aviv
Denkmalprogramm Moderne - Wüstenrotstiftung /
Bertold Burkhardt, TU Braunschweig
Sanierung der Villa Tugendhat (Ludwig Mies van der Rohe) /
Jan Sapák, Architekt und Autor, Brünn
Neue Erkenntnisse zum Haus Moller (Adolf Loos) /
Bruno Maldoner, BM für Unterricht, Kunst und Kultur
Probleme bei der Sanierung der Moderne /
Bruno Reichlin, Akademie für Architektur, Mendrisio

Moderation: Adolph Stiller

Im Anschluss: Podiumsdiskussion mit den Referenten sowie Eva-Maria Höhle, Bundesdenkmalamt

Ebenfalls zum Thema "Sanierung der Moderne" findet ein zweites Symposium mit dem Titel "New Heritage" im Rahmen der Veranstaltungsreihe von BIG Az W am darauf folgenden Mittwoch, 16.04.2008 um 19 Uhr im Az W statt.

Der Eintritt ist zu beiden Veranstaltungen frei!

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ines Purtauf
Architekturzentrum Wien
Telefon: 01/522 31 15-23
purtauf@azw.at
www.azw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AZW0001