Trunk: Österreich Werbung auf gutem Weg

Aussprache zu Rechnungshofbericht klärt viele offene Fragen

Wien (SK) - Die von SPÖ-Freizeit- und Tourismussprecherin Melitta Trunk eingeforderte Aussprache mit Vertretern der Österreich Werbung stellte klar, dass die vom Rechnungshof kritisierten Punkte durchaus ihre Berechtigung hatten, die Österreich Werbung aber auf gutem Wege und sehr rasch dabei ist, diese Verbesserungsvorschläge, die vor allem die vergangenen Jahre betreffen, in geeigneter Weise rasch umzusetzen. ****

"Nachdem die von mir geforderte Ausschusssitzung zu den Ergebnissen des Rechnungshofberichtes über die Österreich Werbung seitens des Ausschussvorsitzenden abgelehnt wurde, freut es mich besonders, dass jedem Anwesenden beim gestrigen Gespräch mit der Chefin der Österreich Werbung klar geworden ist, wie wichtig die Behandlung dieses Themas war. Besonders erfreulich fand ich die konstruktive und offen geführte Diskussion, bei der einmal mehr mit großer Deutlichkeit erkennbar war, dass a l l e Parlamentsfraktionen an einer weiterhin professionellen und engagierten Arbeit der Österreich Werbung interessiert sind und weiterhin, sowohl an einer Budgetaufstockung als auch an einer besseren Planbarkeit mit einem Zeithorizont von fünf Jahren festhalten", so die SPÖ-Abgeordnete.

Trunk geht davon aus, dass alle Teilnehmer an dieser "fruchtbringenden Unterredung" der Meinung sind, dass eine Kontinuität dieses Informationsflusses für beide Seiten Vorteile bringt". (Schluss) ps/mm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002