Lohnerhöhung für die Arbeiter in der Holzindustrie

Erhöhung der IST-Löhne um 3,5 % ab 1. Mai 2008

Wien (PWK259) - Am 9. April 2008 wurde für die ca. 25.000 Arbeiter in der Holzindustrie zwischen dem Fachverband der Holzindustrie und der Gewerkschaft Bau-Holz ein neuer Kollektivvertrag vereinbart. Demnach werden die IST- bzw. tatsächlichen Löhne mit 1. Mai 2008, wie ein Monat zuvor bei den Angestellten, um 3,5 % erhöht.

Die Mindest- bzw. Kollektivvertragslöhne werden um 3,7 % erhöht. Dieser Erhöhung liegt eine Bewertung der Kollektivvertragslöhne im Industrievergleich zugrunde.

Für Lehrlinge wird eine weitere Verbesserung der Rahmenbedingungen im Kollektivvertrag vorgesehen.

Weiters wurde vereinbart, dass die Sozialpartnergespräche in der Holzindustrie zu den Themen Arbeitszeit sowie zeitgemäße Reisekostenabgeltung fortgesetzt werden. In diese Gespräche setzt das Verhandlungsteam des Fachverbandes der Holzindustrie nach diesem Lohnabschluss entsprechend hohe Erwartungen. (us)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband Holzindustrie
Dr. Alexander Schmied
Tel.: (++43) 712 26 01 16
Fax: (++43) 7130309
office@platte.at
www.holzindustrie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004