VP-Walter: "Citymaut ist und bleibt Grüne Schnapsidee"

ÖVP über vernünftig konzipierte Umweltzonen gesprächsbereit

Wien (OTS) - Scharfe Kritik am neuerlichen Vorstoß der Grünen in Sachen Citymaut übt der Landesgeschäftsführer der ÖVP Wien, Stadtrat Norbert Walter: "Der Uralt-Hut Citymaut ist und bleibt eine Grüne Schnapsidee. Die Autofahrer werden bereits von der SPÖ-Stadtregierung zur Genüge abgezockt, da braucht es nicht auch noch Grüne Abkassierer, die die Autofahrer völlig ungerechtfertigt zur Kasse bitten. Das von den Grünen gerne gebrachte Beispiel der Citymaut in Stockholm sagt eigentlich alles: Denn selbst die angesehene schwedische Tageszeitung Dagens Nyheter hat diese Citymaut in Stockholm als wirtschaftliches Fiasko bezeichnet, die versprochenen Steuereinkünfte seien wegen der explodierten Einführungskosten ausgeblieben."

Walter erinnerte daran, dass sich diese Idee der Grünen nahtlos in die autofahrerfeindliche Politik dieser Partei einfügt: "Es stünde den Grünen gut an, sich über ernsthafte Alternativen zum Auto Gedanken zu machen, statt ewig die gleiche Leier von der Citymaut zu bringen. Die ÖVP Wien war es, die etwa vorgeschlagen hat, Wien in Umweltzonen zu unterteilen, wo PKWs und LKWs nur entsprechend ihrer Abgaswerte fahren dürfen oder nicht. Diese Idee setzt sich auch in Deutschland immer mehr durch. Über eine vernünftige Umsetzungsform dieser Idee sind wir natürlich gesprächsbereit und würden uns freuen, wenn uns die Grünen in dieser Frage unterstützen."

Der VP-Landesgeschäftsführer sieht aber auch die SPÖ-Stadtregierung gefordert: "Der Verkehrsstadtrat und die Finanzstadträtin müssen endlich dafür sorgen, dass es zu einer echten Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs kommt. Geld dafür müsste auf Grund der Tariferhöhungen der jüngsten Vergangenheit genügend vorhanden sein. Und auch die Park&Ride-Anlagen am Stadtrand müssen so gestaltet werden, dass die Autofahrer wirklich zum Umsteigen auf öffentliche Verkehrsmittel animiert werden. Ansonsten bleibt die Verkehrspolitik der Stadt eine Farce", schloss Walter.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001