Land stellt den Betrieb des Ernst-Krenek-Forums sicher

Pröll: Hoher Stellenwert in der Musikgeschichte

St. Pölten (NLK) - Die Landesregierung hat in ihrer letzten
Sitzung auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll auch einen Finanzierungsbeitrag in der Höhe von 145.000 Euro zur Förderung der Ernst Krenek-Dokumentations Ges.m.b.H. beschlossen.
"Ernst Krenek gilt als einer der vielseitigsten und schöpferischsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Durch das Ernst-Krenek-Forum erfährt sein meisterliches Werk eine nachhaltige Resonanz und würdigt den Stellenwert Kreneks in der Musikgeschichte", meint dazu Pröll.

Das geplante Ernst-Krenek-Forum soll das Bild der vielschichtigen Künstlerpersönlichkeit wiedergeben und sein Lebenswerk veranschaulichen. Durch die Jahresförderung in der Höhe von 145.000 Euro wird der Betrieb der Einrichtung seitens des Landes Niederösterreich sichergestellt.

Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung/Abteilung Kultur und Wissenschaft unter 02742/9005-13006, Mag. Alexandre Tischer, e-mail alex.tischer@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006