Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien qualifiziert für Ethikunterricht

KPH Wien/Krems und Universität Wien stellen gemeinsam Konzept vor

Wien/Krems (OTS) - Die Politik diskutiert, die Experten bieten Lösungen unter dem Motto "Zwischen Freiheit, Zwang und Autonomie" am Samstag, 26. April 2008, 9.00 bis 16.00 Uhr am Campus Krems-Mitterau der KPH.
Dies ist die Auftaktveranstaltung für einen neuen Lehrgang, der in Wien und Krems stattfinden wird.

Zum Thema "Ein Versuch, Ethik neu zu lehren und zu lernen" sprechen am 26. April u. a. Dekan Univ. Prof. Peter Kampits (Universität Wien, Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft) und KPH-Rektorin Ulrike Greiner. Universität Wien und KPH Wien stellen auf dieser Informationsveranstaltung für Medienvertreter, Lehrende und Interessierte den neu entwickelten Lehrgang Ethik vor, der im Dienst stehende Lehrerinnen und Lehrer an AHS oder BHS befähigt, einen Unterrichtsgegenstand Ethik bzw. ein ergänzendes Wahlpflichtfach Ethik zu unterrichten.

Webtipp - Nähere Informationen zum Informationstag der KPH und zum Ethik-Lehrgang: http://www.kphvie.at/information

Rückfragen & Kontakt:

Kirchliche Pädagogische Hochschule in Wien:
VR. Dr. Thomas Müller
Rektorat der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule in Wien
Öffentlichkeitsarbeit 1010 Wien, Singerstraße 7/4
Mobile: +43-(0)676 68 444 52
thomas.mueller@kphvie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPH0001