Cerwenka: Ergebnis des 2. Bildungsgipfels ist engagierte Grundlage für Weiterentwicklung der Schul- und Bildungspolitik

Vorschläge müssen nun mit allen Betroffenen diskutiert werden

St. Pölten, (SPI) - Eine "engagierte und ambitionierte Grundlage für weitere Diskussionen" sieht der Bildungssprecher der NÖ Sozialdemokraten, Klubobmann LAbg. Helmut Cerwenka im Ergebnis des 2. Bildungsgipfels des Bildungsministeriums, welcher am 31. März stattgefunden hat. "Eine generelle universitäre Ausbildung für alle PädagogInnen, die einheitliche Trägerschaft aller LehrerInnen, schulautonome Fortbildungsbudgets, die Ausweitung der Schulpartnerschaft und der SchülerInnen-Mitbestimmung, der Einsatz von SozialarbeiterInnen in Schulen sowie der Ausbau der sozialpsychologischen Dienste sind Schwerpunkte, welche auch die NÖ Sozialdemokraten in Niederösterreich als zu als ins Auge zu fassende Fortschritte angesehen haben. Selbstverständlich sind alle Vorschläge nun einem umfassenden Diskussionsprozess mit allen Betroffenen zu unterziehen. Ebenso müssen die entsprechenden Rahmenbedingungen geschaffen werden, insbesondere auch die notwendigen Finanzmittel für die wichtigen Reformen gesichert werden", so Cerwenka.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003