"gesund schnuppern" in Gutenbrunn

Gradieranlage wird errichtet

St. Pölten (NLK) - In der Gemeinde Gutenbrunn im Bezirk Zwettl
wird eine Gradieranlage errichtet. Grundprinzip dieser Anlagen ist es, dass über Reisig Solewasser rieselt und dadurch die Luft mit Salz und ätherischen Ölen angereichert wird. Der Effekt der Befeuchtung der Atemwege und des Einatmens der feinen Salzkristalle wirkt sich insbesondere für PollenallergikerInnen und AsthmatikerInnen sehr positiv aus.

Mit dieser Gradieranlage in Gutenbrunn, die auf einem Grundstück der Gemeinde im Zentrum errichtet wird, wird das Waldviertel seinem Ruf als Erholungs- und Gesundheitsdestination einmal mehr gerecht", betont dazu Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann. Die Anlage soll noch heuer in Betrieb gehen, die Gesamtinvestitionskosten belaufen sich auf 140.000 Euro.

Geplant ist, die Anlage in der Zeit von Mai bis Ende September an allen Wochentagen offen zu halten. Die Benutzung ist kostenlos -entsprechende Wertschöpfung wird bei den lokalen Betrieben erwartet. In weiterer Folge sollen auch die nahen Gesundheitseinrichtungen in Ottenschlag und Traunstein als Kooperationspartner gewonnen werden.

Weitere Informationen: ecoplus, Mag. (FH) Eberhard Blumenthal, Margarete Pachernig, Telefon 02742/9000-19616, e-mail e.blumenthal@ecoplus.at, m.pachernig@ecoplus.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007