Höhere Familienbeihilfe - ja, Familiensplitting - nein!

Kinderfreunde fordern den Gratiskindergarten ab dem 2. Lebensjahr!

Wien (SK) - "Als größter Familienverband begrüßen wir den Vorschlag die Familienbeihilfe im Zuge der Steuerreform anzuheben. Damit profitieren auch jene Familien, die armutsgefährdet sind und jeden Cent brauchen" sagte Kinderfreunde Bundesvorsitzender Josef Ackerl am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Während beim Familiensplitting nur die oberen Einkommen bevorteilt werden und die kleinen Einkommen leer ausgehen, profitieren von einer Anhebung der Familienbeihilfe alle Kinder im gleichen Ausmaß. ****

"Noch wichtiger ist uns allerdings, dass die Familien im Bereich der ersten Bildungsjahre im Kindergarten unterstützt werden. Ein Gratiskindergarten ab dem 2. Lebensjahr sollte mit einem Recht auf einen Kindergartenplatz gekoppelt sein", fordert Ackerl.

Die aktuelle Diskussion um die 15a-Verträge zeige, wo die wahren Schwachstellen liegen. "Uns Kinderfreunden ist es letztlich genauso egal wie den Eltern und Kindern, welche politische Ebene für eine Verbesserung der Situation sorgt. Wir fordern Bund und Länder aber dringend auf, zumindest die Zielsetzung einvernehmlich festzulegen", fordert Ackerl. Und das Ziel könne nach Ansicht der Kinderfreunde nur sein, dass insbesonders für Kinder aus sozial benachteiligten Schichten ein hürdenfreier, hochwertiger und kostenloser Kindergartenplatz zur Verfügung steht, auf den die Eltern auch einen Anspruch haben müssen.

Um dieses Ziel zu erreichen, müssen Geldmittel des Bundes bereitgestellt werden. Dieser Anteil vom Steuerkuchen muss für die Elementarbildung der Kinder bereitgestellt werden. "Das ist für die Kinder am wichtigsten und muss daher vor einem Familiensplitting Priorität haben", sagte Ackerl abschließend. (Schluss) up/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0005