SAMSTAG: Bildungskonferenz der Wiener SPÖ

Schmied und Brandsteidl zur "Chance neue Mittelschule"

Wien (SPW) - Die neue Mittelschule ist DAS Bildungsmodell für das 21. Jahrhundert, denn sie gewährleistet die optimale Förderung aller SchülerInnen, unabhängig von der sozialen Herkunft. Die Bildungskonferenz der Wiener SPÖ am 12. April widmet sich daher in diesem Jahr der "Chance neue Mittelschule". TeilnehmerInnen der Konferenz im Dachsaal der Wiener Urania sind unter anderen Unterrichtsministerin Claudia Schmied, die Wiener Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl, sowie der Bundesbildungsvorsitzende der SPÖ, Hannes Swoboda. Die VertreterInnen der Medien sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen. ****

Eine prominent besetzte Podiumsdiskussion zum Thema "Chance neue Mittelschule" bildet den Höhepunkt der diesjährigen SPÖ-Bildungskonferenz. Unter Moderation des Bildungssprechers der Wiener SPÖ, Gemeinderat Heinz Vetterman, diskutieren Unterrichtsministerin Claudia Schmied und die Wiener Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl über die Zukunft des Österreichischen Bildungssystems. Es folgen der Bericht über die Tätigkeiten des Bildungsausschusses und der Beschluss von Anträgen und Resolutionen. Im Anschluss referiert der Bundesbildungsvorsitzende der SPÖ, Europaparlamentarier Hannes Swoboda, über Inhalt und Auswirkungen des europäischen Reformvertrages. Kulturelles Highlight ist die Präsentation einiger Beiträge des Internationalen Animationsfilmfestival "Tricky-Women", das sich speziell dem Trickfilmschaffen von Frauen widmet. Die Eröffnung erfolgt durch den Vorsitzenden der Wiener SPÖ-Bildung, Gemeinderat Ernst Woller.

Zeit: Samstag, 12. April 2008, 9:00 Uhr
Ort: Wiener Urania Dachsaal, 1., Urania Straße 1

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002