Karlsplatz: Wehsely für Selbstbeschränkung bei Alkoholverkauf

Wien (OTS) - Der Verkehrsknotenpunkt Karlsplatz wird täglich von mehr als 200.000 Personen frequentiert. Am größten Bahnhof Österreichs treffen die unterschiedlichsten Personen aufeinander. Bahnhöfe, Einkaufszentren, U-Bahn-Stationen und deren Umgebung sind in Großstädten immer auch Anziehungspunkte für sozial desintegrierte Menschen. Alkohol- und Suchtkranke, Wohnungslose und psychisch Kranke treffen auf diesen Plätzen auf verunsicherte BürgerInnen. Die Stadt Wien setzt daher am Karlsplatz seit 2005 mit Help U auf sichtbare, hoch qualifizierte KonfliktarbeiterInnen. Im Jahr 2007 wurde Help U verstärkt. "Die Stadt Wien arbeitet seit langem daran, die Situation am Karlsplatz stetig zu verbessern. Damit sich die Lage vor Ort auf längere Sicht entspannen kann, braucht es die Mithilfe aller. All jene, die rund um den Karlsplatz Alkohol an sozial desintegrierte Menschen verkaufen oder ausschenken, sind jetzt gefordert, Maßnahmen im Sinne der Allgemeinheit zu setzen. Ich wünsche mir von diesen Unternehmen eine Selbstbeschränkung in Sachen Alkoholverkauf", erklärte die Wiener Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely am Dienstag.****

"Für Prohibition bin ich nicht zu haben. Auch Alkoholverbote im öffentlichen Raum entsprechen nicht dem Wiener Weg, der traditionell auf Dialog und nachhaltige Problemlösungen setzt", so Wehsely. Rechtlich sei es auch gar nicht möglich, die Unternehmen zu einem Stopp des Alkoholverkaufs zu zwingen. "Eine Alkoholselbstbeschränkung der Unternehmen rund um den Karlsplatz ist hingegen dazu geeignet, die Situation deutlich zu verbessern - und wäre damit im Sinne aller Wirtschaftstreibenden rund um den Karlsplatz", so Wehsely abschließend. (Schluss) me

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Michael Eipeldauer
Mediensprecher Stadträtin Mag.a Sonja Wehsely
Tel.: 4000/81 231
Fax: 4000/99 81 231
Handy: 0676/8118 69522
E-Mail: michael.eipeldauer@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016