Quinni oder Athena, Brillosophus oder Lesco, oder vielleicht Mizifer? Vier Parlamentsmaskottchen suchen noch bis Mitte Mai einen Namen

Wien (PK) - Sie sind gelb, violett, grau und türkis. Sie wirken neugierig, lässig, skeptisch und vielleicht ein wenig neunmalklug. Woher sie kommen, ist nicht so ganz geklärt. Eines ist aber sicher:
Was ihnen noch fehlt, ist ein Name. Es geht um die vier neuen Parlamentsmaskottchen. Und weil es zu ihren Aufgaben gehört, Kindern und Jugendlichen Parlamentarismus und Politik näher zu bringen und Lust auf Demokratie zu wecken, werden auch ihre Namen ganz demokratisch gewählt: per Abstimmung im Internet.

Von Ende Oktober bis Ende März hatten Kinder und Jugendliche Gelegenheit, auf der neuen Parlaments-Website für Kinder und im Rahmen der Demokratiewerkstatt im Palais Epstein Namensvorschläge einzubringen. Unter den fast 1.600 Einsendungen hat nun eine prominent besetzte Jury für jedes Maskottchen vier Namen ausgewählt. Über sie kann ab sofort auf www.demokratiewebstatt.at abgestimmt werden. Wer will, hat - noch bis zum 11. Mai - zum Beispiel die Möglichkeit, sich für Brillosophus oder für Athena zu entscheiden. Oder vielleicht doch lieber für Lesco, Quinni, Mizifer, Isi oder Okaylo?

Die Auswahl der Jury, der unter anderem Kinderbuchautorin Christine Nöstlinger, der Leiter der ORF-Parlamentsredaktion Robert Stoppacher und der Vorsitzende der Vereinigung der ParlamentsredakteurInnen Andreas Koller angehörten, fiel übrigens einstimmig. Jene, deren Vorschläge es ins "Finale" geschafft haben, werden nun wohl fleißig die Werbetrommel rühren. Winkt doch den "SiegerInnen" des Namenswettbewerbs ein Besuch mit ihrer Klasse bei der Präsidentin im Parlament.

Die Parlaments-Website für Kinder lockt aber auch abseits der Namenswahl für die Parlamentsmaskottchen mit einer Reihe attraktiver Angebote. Ganz neu ist ein virtueller Rundgang im Menüpunkt "Besuchen und Entdecken", der es neugierigen Besucherinnen und Besuchern von zu Hause aus ermöglicht, das Parlament zu erkunden. Sie führt durch die bedeutendsten Räume des Gebäudes und offeriert ungewöhnliche Einblicke durch 360-Grad-Panoramen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001