Tschechisches Mautsystem brachte in 15 Monaten Einnahmen von 7,1 Mrd. CZK: Kapsch System hilft Transitwachstum in Tschechien einzudämmen

Wien (OTS) - Der bisherige Erlös aus der elektronischen Mauteinhebung in der Tschechischen Republik lag nach 15 Monaten Betrieb (seit 2007) bei 7,1 Milliarden CZK (rund 284 Millionen Euro). Diese Ergebnisse gab das Tschechische Verkehrsministerium vor kurzem bekannt. Erzielt werden konnten diese Einnahmen vor allem auf Grund des perfekt funktionierenden Mautsystems, das von der Kapsch TrafficCom AG errichtet und betrieben wird. Dieses System trägt auch dazu bei, das Verkehrswachstum auf Tschechiens Straßen trotz Pan-Europäischer Wachstumstrends etwas abzuschwächen.

"Das Verkehrsaufkommen in Tschechien steigt in den letzten Jahren Monat für Monat kontinuierlich an. Das liegt am Wirtschaftswachstum und der steigenden Konsumfreudigkeit in Zentraleuropa. Für die Tschechische Republik als Transitland ist es daher umso wichtiger, dass entsprechende Einnahmen zur Erhaltung und Verbesserung der straßenseitigen Infrastruktur gesichert sind", erklärt Erwin Toplak, Vorstand Kapsch TrafficCom. "Gleichzeitig trägt das von Kapsch errichtete Mautsystem wesentlich dazu bei, das starke Transitwachstum etwas abzuschwächen und somit die Verkehrsentwicklung für Tschechien langfristiger und besser planbar zu gestalten."

Allein die Autobahn D1 bringt 36% der Einnahmen - bezahlt wird mehrheitlich vorab

Insgesamt brachte das Tschechische Mautsystem in den ersten 15 Monaten seines Betriebs (seit 1.1.2007) Einnahmen im Wert von 7,1 Milliarden CZK (rund 284 Millionen Euro). Die stärksten Monate bei der der elektronischen Mauteinhebung waren Oktober und November 2007, mit jeweils über 500 Millionen CZK (mehr als 20 Millionen Euro). Der Trend dieser Monate setzt sich auch 2008 fort. Im ersten Quartal 2008 konnten bereits 1,5 Mrd. CZK (60 Millionen Euro) eingenommen werden. Aufgeteilt auf die jeweiligen Straßen entfallen 76,5% der Mauterlöse auf tschechische Autobahnen und 23,5% auf die Schnellstraßen des Landes (sowie Straßen 1. Ordnung). Allein die Autobahn D1 bringt auf Grund ihrer Lage 36% der gesamten Mauteinnahmen Tschechiens. 60% aller Mautbeträge kommen von tschechischen Fahrzeugen, gefolgt von slowakischen LKWs (14%) und polnischen Fahrzeugen (7%). Auf österreichische LKWs entfallen immerhin noch 0,7% der Jahreseinnahmen. Bezahlt wird großteils im Voraus: 66% der 273.000 aktiven On Board Unit (OBU) Besitzer nutzten 2007 die Möglichkeit des Vorab-Bezahlens.

Derzeit wird in der Tschechischen Republik Maut auf knapp 1.000 Km Autobahnen und Schnellstraßen eingehoben, seit Jänner 2008 auch auf ca. 200 km der Straßen 1. Ordnung. Der Mautpflicht unterliegen Fahrzeuge über 12t. Sie zahlen im Durchschnitt 4,05 CZK/km (Euro 0.16). Das Tschechische Verkehrsministerium plant, ab Jänner 2009 die Mautpflicht auch auf Fahrzeuge über 3,5 t auszuweiten.

Kapsch TrafficCom AG ist ein international agierender Anbieter für innovative Verkehrstelematiksysteme, -produkte und -dienstleistungen. Kapsch TrafficCom entwickelt und liefert vorrangig elektronische Mautsysteme (Electronic Toll Collection - ETC), insbesondere mehrspurige Fließverkehr- (Multi-Lane Free-Flow - MLFF) ETC Systeme, und bietet den technischen und kommerziellen Betrieb dieser Systeme an. Darüber hinaus bietet Kapsch TrafficCom Verkehrsmanagement-Lösungen mit den Schwerpunkten Verkehrssicherheit und Verkehrsbeeinflussung, elektronische Zutrittskontrollsysteme und Parkraumbewirtschaftung an. Mit weltweit mehr als 140 installierten Mautsystemen in 30 Ländern in Europa, Australien, Lateinamerika, dem asiatisch-pazifischen Raum und in Südafrika mit insgesamt mehr als elf Millionen Transpondern und 11.000 ausgestatteten Fahrspuren hat sich Kapsch TrafficCom bei ETC Systemen unter den weltweiten Marktführern positioniert. Kapsch TrafficCom hat ihren Sitz in Wien, Österreich, und verfügt über Tochtergesellschaften und Repräsentanzen in 18 Ländern.

Rückfragen & Kontakt:

Brigitte Herdlicka
Public Relations & Sponsoring
Kapsch Gruppe
Tel.: +43 (0) 50 811 2705
1120 Wien, Wagenseilgasse 1
E-Mail: brigitte.herdlicka@kapsch.net
www.kapschtraffic.com
www.kapsch.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001